Alles ausgebucht? Da hilft nur Flexibilität.

In der Hauptreisezeit sind viele Destinationen und Hotels oft ausgebucht. Doch mit etwas Flexibilität lässt sich immer noch der perfekte Urlaub finden.

Feste Reisegewohnheiten

Jedes Jahr zu Beginn der Sommerferien verlassen Heerscharen von Menschen fluchtartig ihren Heimatort und stürzen sich ins Urlaubsgetümmel. Innerhalb Deutschlands ist der Deutschen liebste Ostseeinsel, Usedom, für zwei Monate fest in Touristenhand. Besonders in den Seebädern ist jedes Zimmer bereits seit Monaten ausgebucht. Das alles liegt weniger am Preis, als vielmehr an den festen Gewohnheiten vieler Reisender. Ein Hotel direkt am Strand ist quasi Pflicht, der Meerblick sowieso. Hinzu kommt noch der Wunsch nach kurzen Wegen zu möglichst vielen Restaurants und Bars, sowie die Anforderung, ständig unterhalten zu werden. Da dies viele wollen, gibt es für einige keinen Platz mehr. Doch mit ein wenig Flexibilität finden auch sie noch ihre persönliche Urlaubsidylle.

Flexibler Urlaub machen

Wenn ich mich in meinem Freundeskreis oder in der Familie umschaue, wundere ich mich manchmal, wie unflexibel viele in ihren Urlaubsentscheidungen sind. Beispielsweise fuhren meine Eltern immer noch im August an die Adria. Obwohl längst nicht mehr auf die Ferien angewiesen, hitzeempfindlicher und ruhebedürftiger, war die Hochsaison immer noch ihre bevorzugte Reisezeit. Einfach deshalb, weil sie es so kannten. Rimini war verknüpft mit Hochsommer. Früher auch noch mit Zelt und Kindern, später mit 4-Sterne-Meerblick und üppigem Buffet. Das konnte ich sogar nachvollziehen. Um so überraschender war dann ihre Ankündigung vor einigen Jahren, dass sie jetzt lieber an die Ostsee fahren wollten. Zum einen war die Anreise zu strapaziös. Um anderen der Rimini-Sommer viel zu heiß. Donnerwetter, dachte ich, soviel Flexibilität hätte ich ihnen gar nicht zugetraut. Ein Relikt aus vergangenen Tagen schlich sich jedoch wieder ein: Sie wollten im Hochsommer reisen, wegen des vermeintlich schöneren Wetters.

Bessere Reisezeiten, größere Auswahl

Sie suchten auf der Ostseeinsel Usedom ein Quartier. Doch wie erwartet war zur Hauptsaison alles ausgebucht. Selbst unser Lieblingshotel, das Wasserschloss Mellenthin im Herzen Usedoms, war bis ins letzte Türmchen belegt. Trotzdem rief meine Mutter dort an. Man könne ja nie wissen, ob nicht kurzfristig jemand abgesagt habe, so ihre Devise. Das war zwar nicht der Fall, dennoch war der Anruf ein Volltreffer. Sie habe nun alles mit der netten Frau Rapp am Telefon arrangiert: Sieben Tage Erholung pur, mit Frühstücksbuffet jeden Morgen im Glaspavillon des Schlosses, abends abwechslungsreiche Themenbuffets. Das Ganze kurz vor der Hauptsaison, da sei das Wetter genauso schön und alles noch nicht so überlaufen. Gut, dass sie angerufen hat, dachte ich. Das hatten wir ihr zwar auch schon gesagt, aber der Prophet im eigenen Land zählt bekanntlich wenig.

Strandurlaub kombiniert mit Achterland-Idylle

Für meine Eltern war die Woche im Wasserschloss Mellenthin auf Usedom ein Aktiv-Urlaub, wie er im Buche steht. Vergessen waren alle Vorbehalte gegen Hotels, die nicht unmittelbar am Strand liegen. Ihrer alten Rimini-Gewohnheit folgend, waren sie zwar jeden Tag am Strand. Aber diesmal lagen sie nicht nur von morgens bis abends auf der Sonnenliege. Abgesehen von den 20minütigen Radtouren vom Wasserschloss hin zum Strand und wieder zurück, radelten sie noch über die halbe Insel. Das Achterwasser mit seinen kleinen Häfen und Deichwegen sowie das Naturschutzgebiet der Halbinsel Cosim ganz dicht beim Hotel verschlug ihnen schlichtweg die Sprache. Am Ende des Urlaubs kehrten sie fit und voller Tatendrang nach Hause zurück. Im ruhigen Achterland rund um das Wasserschloss Mellenthin und in dem wunderschönen Renaissance-Schloss hatten sie sich perfekt erholt. „Weißt du, Strandurlaub geht auch ohne Meerblick – und noch viel besser ohne Hauptsaison“, erklärte mir meine Mutter nach der Rückkehr mit einem verschmitzten Lächeln.

Strandurlaub geht auf Usedom auch ohne Meerblick
Strandurlaub geht auf Usedom auch ohne Meerblick

Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Täglich ab 11 Uhr geöffnet.
4.November-31.Dezember täglich ab 12 Uhr geöffnet.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok