Die kleine Usedomer Schlössertour

Mit dem Wasserschloss Mellenthin, Stolpe und Pudagla gibt es drei Schlösser im Usedomer Hinterland. Die Tour von Mellenthin nach Stolpe ist besonders schön.

Ruhiges Usedomer Hinterland

Wenn der große Ansturm im Sommer sich etwas gelegt hat, genießen wir unseren Urlaub auf der Ostseeinsel Usedom ganz besonders. Im Spätsommer und Frühherbst offenbart die zweitgrößte deutsche Insel ihren einzigartigen Charme. Seit Jahren schon zieht es uns nicht mehr an die Goldküste, sondern viel lieber ins idyllische Usedomer Achterland. Nach den Sommerferien ist es gerade hier besonders schön. Zwar ist es hier auch im Hochsommer nicht so überlaufen wie am Strand oder auf der Seebäderpromenade zwischen Ahlbeck und Bansin. Doch das Achterwasser, die ruhigen Binnenseen, die lauschigen Wälder oder die 14 Naturschutzgebiete im Hinterland der Insel Usedom offenbaren dann ihren ganz besonderen Reiz. Obwohl man hier auf den wenig ausgetretenen Pfaden nur selten Menschen begegnet, hat man diese ab September dann fast ganz für sich allein. Auch touristische Attraktionen wie Usedoms Windmühlen oder Schlösser sind dann nur noch wenig besucht. Eben diese Zeit nutzen wir gern für Ausflüge, genussvolle Radtouren oder ausgedehnte Wanderungen.

Ideales Basislager für Erkundungen der Insel Usedom

Unser Hotel, das Wasserschloss Mellenthin im Herzen der Insel Usedom, dient uns dabei als „Basislager“. Das altehrwürdige Renaissanceschloss aus dem 16. Jahrhundert beherbergt nicht nur ein 4-Sterne-Wellness-Hotel mit eigener Brauerei, Destillerie und Kaffeerösterei. Es ist für uns längst auch zum Ort für kulinarische Erlebnisse, besondere Events, Entschleunigen und Wohlfühlen geworden. Daran hat das Team um Schlossherr Jan Fidora großen Anteil, aber auch die einzigartige Lage des Wasserschlosses Mellenthin. Einige unserer schönsten Touren beginnen genau vom Parkplatz vor dem 20 Meter breiten Schlossgraben. Meist starten wir nach einem ausgiebigen Frühstück in dem womöglich schönsten Wintergarten Usedoms. Je nach Lust und Laune leihen wir uns an der Rezeption bequeme Tourenfahrräder. Als begeisterte Wanderer machen wir uns aber noch lieber auf Schusters Rappen auf zu einer Tour. Die durchs Naturschutzgebiet Mellenthiner Os zum Nepperminer See, vorbei an den Vogelinseln Böhmcke und Werder, weiter nach Balm und zur Halbinsel Cosim, gehört zu den schönsten. Nicht nur, weil wir hier gleich drei der 14 Naturschutzgebiete Usedoms auf einer Wanderung kombinieren. Auch die Tour am Achterwasser entlang bis zur Badestelle nahe dem Schloss Pudagla gehört dazu.

Vom Wasserschloss Mellenthin zum Schloss Stolpe

Wenn wir eine ruhige Wanderung oder Radtour mit einem weiteren Schloss Usedoms verbinden wollen, kann es gern auch eine Tour zum Schloss Stolpe sein. Die etwa sieben Kilometer lange, gut ausgeschilderte Strecke führt durch ein ruhiges Waldstück auf einem prima Radwanderweg. Doch eigentlich kann man sich hier kaum verirren, wenn man erst einmal den Einstieg nach dem Überqueren der B 110 gefunden hat. Schon wenige Schritte danach verhallt der Straßenlärm und Ruhe sowie ganz viel Natur umgibt den Wanderer oder Radler. Nach etwa 90 Minuten Fußweg erreicht man das Dorf Stolpe, wo man den Ausschilderungen zum Schloss folgt.
Der rechteckige Kernbau des ehemaligen Herrenhauses wurde bereits zum Ende des 16. Jahrhunderts unter Otto von Schwerin als typischer Bau der Hochrenaissance errichtet. Damit fällt er etwa in die gleiche Zeit wie der Bau des Wasserschlosses Mellenthin.
Ansonsten verbindet beide Schlösser nicht viel. Nach einigen Fotos von dem einst baufälligen und in den letzten zwanzig Jahren wieder neu restaurierten Schloss Stolpe zieht es uns wieder in unser Wohlfühl-Hotel, dem Wasserschloss Mellenthin. Nach der Wanderung freuen wir uns ganz besonders auf ein leckeres Stück Schlosstorte oder eine Waffel nach geheimer Rezeptur.
Kehren wir hingegen erst später zurück, weil wir die Wanderung nach Stolpe mit einem Abstecher zum Haff verlängert haben, darf es bei der Rückkehr auch schon mal ein frisches Mellenthiner Hell aus der schlosseigenen Brauerei sein. Das haben wir uns nach der vierstündigen Wanderung dann auch redlich verdient.

Vom Wasserschloss Mellenthin zum Schloss Stolpe
Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Januar- 9.April Täglich ab 12 Uhr geöffnet.
Ab 10.April Täglich ab 11 Uhr geöffnet.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok