Erfrischende Limonaden auf Wasserschloss Mellenthin

Kalt, sprudelnd, dazu der Geschmack von leckeren Früchten und dann noch gebraut im Wasserschloss Mellenthin: Die Usedomer Insel Limonaden sind der Sommerhit.

Mehr als nur Zitronenbrause

Limonaden gibt es schon seit Hunderten von Jahren. Bereits Ende des 17. Jahrhunderts trank man am Dresdner Hof mit Früchten oder Gewürzen verfeinertes Wasser. Der Urtyp aller modernen Limonaden war jedoch der englische Lemon Squash, ein reines Naturprodukt aus Wasser, Zucker und Zitronensaft. Die prickelnde Kohlensäure kam erst Ende des 18. Jahrhunderts hinzu, als Jacob Schweppe ein Verfahren zum Versetzen von Wasser mit Kohlensäure erfand. Ab dem Ende des 19. Jahrhunderts wurde Limonade dann industriell hergestellt. Ihre Bezeichnung übernahmen wir Deutschen direkt von den Franzosen, die sie von der Zitrone (limon) ableiteten. Anders als in vielen anderen Ländern, in denen der Begriff Limonade ausschließlich für Zitronenbrause steht, wurde er in Deutschland später auch für andere Erfrischungsgetränke verwendet, beispielsweise für Orangenlimonade oder auch Cola.

Im Fass gebraute Limonade

Ähnlich wie Bier wird Limonade heute oft in Fässern gebraut. Diese Idee geht auf die ursprüngliche Fassbrause zurück, die in Berlin von einem Braumeister erfunden wurde. 1908 versuchte er, für seinen Sohn aus Malzextrakt und natürlichen Frucht- und Kräuterzutaten ein dem Bier ähnliches Getränk herzustellen. Es sollte zwar aussehen wie Bier, aber alkoholfrei und vom Geschmack her eher auf Kinder zugeschnitten sein. Diese traditionelle Art der Fassbrause ist heute wieder sehr im Kommen. Ebenfalls sehr beliebt, nicht nur bei Kindern, sind Orangen- und Zitronenlimonaden, die im Fass mit natürlichen Fruchtauszügen hergestellt werden. Inzwischen experimentieren viele Brauereien mit ganz unterschiedlichen und teilweise recht exotischen Geschmacksrichtungen.

Limonaden-Vielfalt im Wasserschloss Mellenthin auf Usedom

Auch Schlossherr und Braumeister Jan Fidora auf Wasserschloss Mellenthin im Mittelpunkt der Insel Usedom stellt in seiner Schloss-Brauerei eine Reihe von frisch-fruchtigen Limonaden her. Neben den Klassikern aus Zitrone und Orange hat er zudem eine eigene Cola entwickelt, die bei den Gästen sehr beliebt ist. Auch saisonale Sorten wie Rhabarber- oder Himbeerlimonade kommen gut an. Gerade in den heißen Sommermonaten sind sie gekühlt und mit etwas Eis eine tolle Erfrischung. Für die Usedomer Insel Limonaden werden bei der Herstellung ausschließlich natürliche und keine künstlichen Aromastoffen verwendet, wie Jan Fidora betont. Zudem bezog er auch sein Servicepersonal durch Verkostung aktiv mit in die Limonaden-Auswahl ein. Denn wichtig ist, was vielen schmeckt und nicht allein nur dem Chef, wie er schmunzelnd gesteht. Dieses Vorgehen hat sich ausgezahlt. Alle Limonaden-Sorten kommen bei den Gästen sehr gut an. Da die schlosseigene Destillerie zudem einen sehr guten eigenen Gin sowie Wodka herstellt, sind sie auch als Mix-Getränke, Longdrinks oder Cocktails ganz besondere Geschmackserlebnisse. Eine gute Limonade ist eben mehr als nur Zitronenbrause!

Echt lecker – im Wasserschloss Mellenthin wird nicht nur Bier sondern auch Limonade hergestellt.
Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Das Schloss ist Täglich ab 11 Uhr geöffnet
Warme Schloss Küche täglich 11-20 Uhr
Brauerei laut Veranstaltungskalender
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.