Gesünder leben, aber wie?

Mit Bewegung und der richtigen Ernährung kann man viel für die Gesundheit tun. Beim Urlaub im Wasserschloss Mellenthin auf Usedom kann man beides kombinieren.

Der innere Schweinehund ist schuld

Als Gesundheits- und Ernährungsberater werden wir oft nach Tipps für ein gesünderes Leben gefragt. Gerade zum Jahreswechsel, spätestens aber mit Beginn des neuen Jahres steht bei vielen Gesundheit wieder ganz oben auf der Liste mit guten Vorsätzen. In die Praxis umgesetzt werden diese offensichtlich aber eher weniger. Sonst würden sie nicht alle Jahre wieder ganz oben stehen.
Gründe, dass gute Vorsätze nicht in die Praxis umgesetzt werden, gibt es viele. Schnell ist auch der eigentliche Feind ausgemacht, der innere Schweinehund. Niemand hat ihn je zu Gesicht bekommen, aber dennoch kennen die meisten von uns diesen fiesen Widerling nur zu gut. Er liefert spielerisch selbst die besten Argumente gegen weniger essen und mehr Bewegung. Er pulverisiert gute Vorsätze, lässt die Couch vorm TV-Gerät zum gemütlichsten Platz im ganzen Haus werden und Fastfood zu gesunden Delikatessen. Und dann beißt er auch noch heimlich die Schnürsenkel der Sportschuhe durch und näht über Winter unsere Hosen enger. Ja, wenn es diesen verdammten inneren Schweinehund nicht gäbe, wären wir alle fit, schlank und gesund …

Energiereiche Nahrung an jeder Ecke

Da ist was dran. Doch diese Erkenntnis hilft uns nicht weiter. Gleiches gilt für das Wissen, dass dieses Verhalten seit Jahrzehntausenden in unserer DNA verankert ist und evolutionsbiologisch durchaus Sinn macht. Energie ist für den Menschen ein kostbares Gut, womit gerade unsere steinzeitlichen Vorfahren effizient haushalten mussten. Auf der Suche nach Nahrung durchstreiften sie die Wälder und Wiesen und brachten es so auf viele Kilometer. Die meiste Energie ging somit für die Suche nach Nahrung drauf. Energiereiches Essen oder Fleisch stand nur selten auf dem Speiseplan. Und wenn, dann schlugen sie sich ordentlich den Bauch voll. Wer wusste schon, wann es wieder etwas geben würde. Entsprechend raffiniert ist auch unsere Fähigkeit, nicht benötigte Energie in Form von Fett zu speichern. Das war und ist auch heute noch für viele Menschen überlebenswichtig. Doch genau dieses wird in Industrieländern mehr und mehr zum Problem. Wir müssen nicht mehr Wälder durchstreifen, immer auf der Suche nach etwas zu essen. Energiereiche Nahrung gibt es in Wohlstandsgesellschaften an jeder Ecke günstig zu haben.

Mehr bewegen, besser essen

Auch wenn diese Erkenntnis weder neu ist, noch den inneren Schweinehund verstummen lässt, hilft sie. Wenn wir ein wenig mehr wie unsere steinzeitlichen Vorfahren leben, machen wir einen großen Schritt zu mehr Gesundheit. Das heißt nicht, dass wir fortan auf Wanderungen durch die heimischen Wälder die Augen nach Beeren, Samen und Mammuts aufhalten sollen. Es bedeutet viel mehr, dass wir uns das Essen durch Bewegung wieder mehr verdienen müssen. Wer zwischen Frühstück und Mittag genussvoll durch Wälder wandert, hat meist genug Energie verbraucht, dass er sich um das Abendessen kaum mehr Gedanken machen muss. Bewegung ist also ein wichtiger Schlüssel zu mehr Gesundheit, aber nicht der einzige. Auch mit der richtigen Ernährung lässt sich ganz viel erreichen. Wer auf pflanzliche, ballaststoffreiche Nahrung mit geringer Energiedichte setzt, wird nicht nur fitter und schlanker. Er tut auch seiner Darmvielfalt und dem Immunsystem viel Gutes.

Gesund genießen im Wasserschloss Mellenthin

Und es wird sogar noch besser. Wer diese einfachen Regeln beherzigt, kann sogar im Urlaub viel für die Gesundheit tun. So lieben wir als bekennende Usedom-Urlauber das Wasserschloss Mellenthin. Über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist das altehrwürdige Renaissanceschloss aus dem 16. Jahrhundert vor allem wegen des 4-Sterne-Wellness-Hotels mit eigener Brauerei und Kaffeerösterei. Die abwechslungsreichen Themenbuffets sind ebenso beliebt wie opulent.
Frisch gebrautes Bier und Schlemmerbuffets – das klingt nicht unbedingt nach schlanker Linie.
Und dennoch ist es so. Zumindest bei uns. Zum einen verdienen wir uns das Essen durch lange Wanderungen. Zum anderen wissen wir abends beim vielfältigen Buffet auch, bei welchen Speisen wir mit Genuss und ohne schlechtes Gewissen zuschlagen können.

Genussvoll wandern zwischen Mellenthin und Gummlin
Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Januar- 9.April Täglich ab 12 Uhr geöffnet.
Ab 10.April Täglich ab 11 Uhr geöffnet.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok