Leckerer Likör aus Maulbeeren im Wasserschloss Mellenthin

Die brombeerartigen Maulbeeren, randvoll mit Vitaminen, Antioxidantien und Mineralien, feiern nicht nur im Müsli, sondern auch als leckerer Likör ein Comeback.

Likör-Neuheit im Wasserschloss Mellenthin

Seit knapp zwei Jahren werden in der hauseigenen Destillerie im Wasserschloss Mellenthin auf Usedom feine Geister und leckere Liköre hergestellt. Damit Gästen und Genießern nie langweilig wird, erweitert Destillateur-Meister Philipp Fournes die Palette seiner köstlichen Spirituosen immer mal wieder. Inzwischen umfasst das Sortiment sowohl im Schloss-Shop als auch online elf Liköre in ganz unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Die letzte Kreation entstand erst vor kurzem auf Basis einer nicht ganz so bekannten, aber heute auch hier heimischen Frucht: der Maulbeere.

Was sind eigentlich Maulbeeren?

Die meisten von uns haben den Namen dieser aromatischen Baumfrucht zwar schon irgendwann einmal gehört. Ihr Aussehen kann jedoch kaum jemand beschreiben. Dabei ähnelt sie sehr der Brombeere. Nur sind ihre weißen, schwarzen und roten Früchte etwas länger und die Blätter deutlich größer. Zudem kann ein Maulbeerbaum bis zu 16 Meter hoch werden. Einige Arten hingegen bleiben niedrig und wachsen als Sträucher oder Hecken. Je nach Farbe hat die Maulbeere ihren Ursprung in unterschiedlichen Gegenden. Die rote stammt ursprünglich aus Nordamerika, die schwarze aus Westasien und die weiße aus China, wo ihre Blätter früher zur Seidenraupenzucht verwendet wurden.

Viele Maulbeerbäume rund um Berlin

Auch in Deutschland wurden bereits ab dem 17. Jahrhundert Maulbeer-Plantagen angelegt, um die eigene Seidenproduktion voranzutreiben. Besonders in und um Berlin herum pflanzte man weiße Maulbeerbäume an Kirchen, auf Schulhöfen und in Alleen. Erst als die Seidenproduktion später durch den Import aus Fernost und später von Kunstseide zum Erliegen kam, verschwanden die Maulbeeren nahezu ganz aus dem Interesse der Öffentlichkeit. Nur zu Kriegszeiten wurden sie und die Seidenraupen wieder populär, da man große Mengen an Fallschirmseide benötigte. Viele Bürger hielten damals eigene Raupen in Scheunen, Kellern und sogar im Wohnzimmer.
Seit kurzem erlebt die Maulbeere nun wieder ein Comeback. Das liegt zum einen an ihrem leckeren, süßen Geschmack. Zum anderen aber strotzt sie nur so vor gesunden Bestandteilen, wie einem hohen Gehalt an Vitaminen und dem Antioxidant Resveratrol. Zudem enthält sie große Mengen an gesunden Mineralien wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Zink und Mangan.

Lecker und selten: Maulbeerlikör

Die brombeerartigen Früchte mit dem tollen Geschmack sind nicht nur eine leckere und gesunde Zugabe im Müsli oder in Beerenmischungen. Sie eignen sich durch ihre natürliche Süße auch hervorragend für fruchtigen Likör. Zudem sorgen sie mit ihrem hohen Anteil an Mineralien für ein zusätzliches Plus, da diese im Herstellprozess nicht verloren gehen.
Im Wasserschloss Mellenthin auf Usedom wird Maulbeerlikör aus dunklen Früchten hergestellt. Sie sind geschmacklich intensiver als ihre weißen Schwestern. Wie gut die Komposition von Destillateur-Meister Philipp Fournes gelungen ist, zeigte sich bereits nach kurzer Zeit. Im Schloss-Shop vor Ort, als auch im Online-Shop ist die wiederentdeckte Power-Beere sowohl in der kleinen, als auch in der Halbliterflasche ein echter Verkaufsschlager.
Kaum verwunderlich, denn genau dieses Besondere ist es, was die Gäste am Wasserschloss Mellenthin so schätzen. Ebenso wie das Ambiente, die Lage, seine opulenten Schlemmer-Buffets und nicht zuletzt auch die kulinarischen Highlights aus Schloss-Brauerei, Kaffeerösterei und Destillerie.

Leckerer Likör aus Maulbeeren im Wasserschloss Mellenthin
Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Das Schloss ist Täglich ab 11 Uhr geöffnet
Warme Schloss Küche täglich 11-20 Uhr
Brauerei laut Veranstaltungskalender
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.