Lustwandeln und schlemmen auf Usedom

Auf der Ostseeinsel Usedom fällt es leicht, in die gute alte Zeit einzutauchen. Besonders bei einem Besuch auf Wasserschloss Mellenthin gelingt das ganz prima.

Rettet die alte Sprache

Backfisch, Drahtesel, Lustwandeln … Ich habe gerade gelesen, dass es um viele Begriffe der deutschen Sprache schlecht steht. Viele dieser alten Wörter werden nämlich kaum mehr benutzt und stattdessen durch Anglizismen ersetzt oder ersatzlos gestrichen. Um zu verhindern, dass sie ganz aussterben, fordert der Duden sogar dazu auf, solche Begriffe wieder häufiger zu verwenden. Ich finde die Idee richtig gut und möchte gern einen Beitrag dazu leisten. Nicht auf Teufel komm raus, denn in Zeiten von digitaler Musik und Streaming ist beispielsweise „Bandsalat“, wie man ihn noch von Musikkassetten her kennt, wohl zurecht dem Untergang geweiht. Doch bei anderen Begriffen finde ich den Prozess richtig schade. Nicht nur, weil alte Begriffe so irgendwann völlig aus dem alltäglichen Sprachgebrauch verschwinden. Manche von diesen sogenannten Archaismen vermitteln nämlich nach wie vor das klarste Bild, was man sich unter einer Sache vorzustellen hat. Nehmen wir zum Beispiel den Begriff „Schlemmen“. Niemand muss Wikimedia bemühen, um die Bedeutung zu erfahren: besonders gut und reichlich essen und trinken. Er stammt ab von „slampen“, was so viel bedeutet wie schmatzend bzw. schlürfend essen. Das mag heute zwar nicht mehr als besonders chic gelten. Doch im Mittelalter war dies u.a. noch das deutlich sicht- und hörbare Zeichen, dass es einem auch wirklich schmeckte.

Highlight im Usedomer Achterland

Ich bin ein großer Fan des Wasserschlosses Mellenthin, aus verschiedenen Gründen. Zum einen gefällt mir als Aktiv-Urlauber und Naturliebhaber die einzigartige Lage des altehrwürdigen Renaissanceschlosses aus dem 16. Jahrhundert. Umgeben von einem breiten Wassergraben und alten Wäldern ist das Wasserschloss Mellenthin, mitten im idyllischen Usedomer Hinterland, für mich das ideale Basislager für all meine Ausflüge über die ganze Insel. Sei es nun „auf Schusters Rappen“ oder per „Drahtesel“. Darüber hinaus verfügt das 4-Sterne-Wellness-Hotel über eine schlosseigene Brauerei, Destillerie und Kaffeerösterei. Die Mellenthiner Biere schmecken mir ausgezeichnet. Gleiches gilt für den röstfrischen Kaffee (gegen den alles andere „Muckefuck“ ist), die leckeren Kuchen und Waffeln nach geheimer Rezeptur. Ganz zu schweigen von der regionalen Küche. Besondere Highlights sind für mich auch immer die kulinarischen Themenabende, wie der Brauer-Abend, das Pommern-, Ritter- oder Schlemmer-Buffet. Für mich sind das kleine Reisen in die Vergangenheit, wo man gutes, regionales Essen, das satt und selig machte, noch zu schätzen wusste.

Schlemmen und genießen auf Wasserschloss Mellenthin

Wenn Schlossherr Jan Fidora und sein Team zum Ritterabend einladen und lodernde Feuer im Innenhof auf Wasserschloss Mellenthin die Gäste begrüßen, wird das Mittelalter wieder lebendig. Und wer beim Schlemmer-Buffet Köstlichkeiten vom Grill und aus dem Steinbackofen genießen darf, weiß, dass gutes Essen mehr als nur Leib und Seele zusammenhält.
Damit diese kleinen Sünden nicht allzu sehr zu Bauche schlagen, kombinieren wir solch Schlemmereien gern mit ausgedehnten Wanderungen. Usedom-Kenner wissen, dass sich dafür nicht nur der mit 42 Kilometer längste Sandstrand Deutschlands eignet. Auch die mit 12 Kilometern längste Seebäderpromenade Europas lädt zum „Flanieren“ ein. Das funktioniert auch im näheren Umfeld ums Wasserschloss Mellenthin perfekt. Gleiches gilt für den wunderschönen Park hinterm Wasserschloss, der zum „Lustwandeln“ und „Seele baumeln lassen“ einlädt. Dann ist man nicht nur „Zaungast“, sondern mitten drin.

Idealer Ort zum Lustwandeln und Schlemmen – Wasserschloss Mellenthin
Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Januar - März täglich ab 12 Uhr geöffnet
April - Dezember täglich ab 11 Uhr geöffnet

 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.