Parktheater auf Wasserschloss Mellenthin

Mitte Juli bis Anfang August gastiert das Parktheater Edelbruch mit interessant interpretierten Märchen der Brüder Grimm auf dem Wasserschloss Mellenthin.

Märchen haben bis heute nichts von ihrem Reiz verloren. Wenn sie dann noch in leichtfüßigen Reimen, gepaart mit Elementen des Improvisationstheaters und des Puppenspiels vorgetragen werden, locken sie nicht nur Kinder vor die Bühne.

Als noch die Puppen tanzten

Die meisten Menschen machen ihre erste Erfahrung mit Theater in Form von Puppenspiel. Je nach Alter, liebte man entweder die Handpuppen Kasper und Gretel, Seppel, das Krokodil und die Hexe. Oder man wuchs schon mit Urmel aus dem Eis auf, der als Marionette bei der Augsburger Puppenkiste am Faden hing und heute noch sein Unwesen treibt.

Ich hatte mein erstes Rendezvous mit Kasper in den Sechziger Jahren. Zu jener Zeit gab es im Berliner Strandbad Wannsee jeden Sonntag unentgeltliches Puppentheater für die Kleinen. Die bunten Handpuppen waren für meine Schwester und mich das Highlight des sonntäglichen Familienausflugs. Nicht einmal Zuckerwatte, Eis und Fassbrause konnten da mithalten. Mit hunderten anderer Kinder lachten wir über Kaspers schnoddrige Sprüche. Wir bangten mit ihm, wenn sich die Hexe anschlich, oder warnten ihn mit lauten Schreien vor dem Krokodil. Später kauften die Eltern uns ein eigenes, kleines Handpuppen-Theater. An Geburtstagen spielten sie dann oft aufregende Geschichten für uns und unsere Freunde.

Theater mal ganz anders

Etliche Jahre später war dann das ganz große Theater angesagt. Komplizierte Inhalte ersetzten die lustigen Märchenstücke aus der Kindheit. Elegante Kleidung verdrängte kurze Hosen und nackte Füße. Doch irgendwie blieben die Inhalte ähnlich. Moral, Anstand, Heldenmut und zeitkritische Themen zogen sich wie ein roter Faden auch durch die Theaterstücke für Erwachsene. Oft wünschte ich mir eine Kombination aus Kindheitserlebnis und Erwachsenenwelt herbei, aus früher und heute. Theater, das die Moral alter Märchen frisch verpackt und unkompliziert präsentiert. Am schönsten wäre noch, das Ganze frei und ungezwungen genießen zu können: in kurzen Hosen, mit der ganzen Familie und in schöner Umgebung. So etwas muss es doch geben, dachte ich mir. Schließlich finden jährlich Hunderte Theaterveranstaltungen und Festivals an unterschiedlichsten Orten statt. So ein außergewöhnliches Theatererlebnis habe ich in der Tat entdeckt. Es findet vom 14. Juli bis 7. August 2019 vor historischer Kulisse statt. Dann nämlich gastiert das Parktheater Edelbruch wieder einmal im Wasserschloss Mellenthin auf der Ostseeinsel Usedom.

Parktheater Edelbruch im Wasserschloss Mellenthin

Das Parktheater Edelbruch ist von Hause aus ein Open-Air-Theater aus Berlin. 2008 von der Schauspielerin Kristin Giertler gegründet, spielt es bekannte Märchen der Brüder Grimm nach. Allerdings sind diese erfrischend neu aufbereitet und unterhalten deshalb Kinder ebenso wie Erwachsene. Die Mischung aus eingängigen Reimen, Improvisationstheater und Puppenspiel verknüpft Kindheitserinnerungen spielend leicht mit zeitgemäßen Inhalten. Die Schauspieler präsentieren ihren Stoff mal grauslich, mal lustig, aber immer sehr schön. Endlich einmal etwas ganz anderes als „nur“ Theater!

Theater für Klein und Groß

In den Vorstellungen mittags und nachmittags stehen Grimms Märchen „Der Froschkönig“, „Vom Fischer und seiner Frau“, „Rotkäppchen“, „Frau Holle“ und „Die Bremer Stadtmusikanten“ auf dem Programm. Abends spielt das Parktheater Edelbruch an ausgewählten Tagen eine freie Interpretation von Tschechows „Die Dame mit dem Hündchen“.

Alle Märchen dauern 30 Minuten und kosten 5 Euro für Kinder und 7 Euro für Erwachsene. Die Abendveranstaltung dauert länger und kostet 15 Euro.

Das Parktheater Edelbruch gastiert wieder im Wasserschloss Mellenthin
Das Parktheater Edelbruch gastiert wieder im Wasserschloss Mellenthin

Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Täglich ab 11 Uhr geöffnet.
4.November-31.Dezember täglich ab 12 Uhr geöffnet.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok