Saisonauftakt für Aktiv-Urlauber auf Usedom

Das Ende des Sommers ist für Aktiv-Urlauber, Ruhesuchende und Genießer auf Usedom zugleich auch ein Saisonauftakt. Besonders im idyllischen Usedomer Achterland.

Im Herbst noch mal mit dem Motorrad nach Usedom

Zugegeben, wir sind nicht gerade die typischen Motorradfahrer. Zum einen lieben wir genussvolle und stressfreie Überlandfahrten auf Land- und Nebenstraßen. Zum anderen lassen wir unsere Bikes am Zielort gern stehen und treten dort in die Pedale oder ziehen die Wanderstiefel an. Die Anreise mit dem Motorrad und den Urlaub aktiv genießen – für uns eine perfekte Kombination. Und von Frühling bis Herbst auch kein Problem. Koffer und Topcase fassen locker, was wir für einen mehrtägigen Aktiv-Urlaub benötigen. Im Sommer sind es ohnehin nicht mehr als ein paar Wanderschuhe, ein Set T-Shirts, kurze Hosen, Socken und Unterwäsche. Im Herbst passen auch noch ein paar lange Hosen und die Outdoor-Jacke mit hinein. Alles kein Problem.
Doch irgendwann verwandelt sich auch der schönste Herbst in einen Winter. Dann wird es schlichtweg zu kalt für eine genussvolle Anreise in den Urlaub mit dem Motorrad. Ab November ist es dann ohnehin vorbei, allein schon wegen unserer Saisonkennzeichen. Im Oktober jedoch passt es vom Wetter oft noch einmal für einen Kurz-Urlaub auf die Ostseeinsel Usedom. Somit bietet dieser uns quasi zwei Urlaube in einem: den Abschluss der Motorradsaison und den Saisonauftakt für unsere Aktiv-Urlaube auf der zweitgrößten deutschen Insel.

Naturparadies Usedom

Nun ist es wahrlich nicht so, dass wir Usedom im Sommer nichts abgewinnen können. Im Gegenteil. So wissen wir als Usedom-Kenner, dass sich hier der mit 42 Kilometern längste Sandstrand Deutschlands befindet und auf Usedom die Sonne so oft scheint wie sonst kaum irgendwo in Deutschland. Doch der scheinbar endlose Strand und die glasklare Ostsee haben auch in der kälteren Jahreszeit ihren Reiz. Gleiches gilt für das idyllische Usedomer Hinterland mit seiner einzigartigen Natur. Hier befinden sich die meisten der 14 Naturschutzgebiete der Insel. Nirgendwo in Deutschland gibt es übrigens eine größere Dichte an Schutzgebieten als im Naturpark Insel Usedom. Und kaum irgendwo anders können wir uns besser erholen als hier. Nach dem Ende der Hauptsaison offenbart die Sonneninsel nämlich einen ganz besonderen Charme. Am Strand weichen Badelustige nun Muschelsuchern und Strandspaziergängern. Und auf den ohnehin wenig ausgetretenen Wanderwegen und Pfaden begegnet man nur Ruhesuchenden und Menschen, die mit Natur viel anfangen können. Jetzt beginnt auf Usedom die Saison der Aktiv-Urlauber und stillen Genießer.

Erholen und genießen im Wasserschloss Mellenthin

Nicht nur bei Naturliebhabern steht das Usedomer Achterland hoch im Kurs. Das idyllische Hinterland hat sich längst auch bei Kennern der Insel einen Namen gemacht für stressfreien Urlaub. Neben Aktiv-Urlaubern und Ruhesuchenden entdecken auch immer mehr Genießer das Inselinnere. Wenig überraschend, befindet sich doch in Mellenthin, mitten im Herzen der Insel, das gleichnamige Wasserschloss. Das altehrwürdige Renaissanceschloss aus dem 16. Jahrhundert beherbergt heute ein 4-Sterne-Wellness-Hotel mit eigener Brauerei, Destillerie und Kaffeerösterei. Die leckeren Brauspezialitäten, die edlen Spirituosen und röstfrischen Kaffeesorten aus aller Welt sind weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Legendär sind auch die bunten Themen-Events, wie der Brauer-Abend, das Ritter-Spektakel oder Pommern-Buffet.
Für uns als Aktiv-Urlauber ist das Wasserschloss Mellenthin darüber hinaus zu einem perfekten Basislager für all unsere Ausflüge über die Insel geworden – zu Fuß oder auf dem Rad. Kein Wunder, denn einige der schönsten Touren starten genau vom Wasserschloss Mellenthin.

Saisonauftakt für Aktiv-Urlauber im Usedomer Achterland
Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Täglich ab 12 Uhr geöffnet


 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.