Vom Wasserschloss Mellenthin zu den Vogelinseln

Das Usedomer Achterland ist ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Eine Wanderung vom Wasserschloss Mellenthin führt gleich zu drei Naturschutzgebieten.

Wanderbares Usedomer Hinterland

Dass Usedom ein kleines Paradies für genussvolle Radler und Wanderer ist, dürfte sich herumgesprochen haben. Dass einige der schönsten Touren durchs idyllische Usedomer Achterland vom Wasserschloss Mellenthin aus starten, auch. Nicht nur in den Sommermonaten, sondern auch im Herbst und Winter sind gerade Wanderungen von hier aus ein Genuss. Die steife Brise, die oft am Strand weht, schwächt sich im Hinterland zu einem lauen Lüftchen ab. Zudem befinden sich im Inselinneren nicht nur die meisten der 14 Naturschutzgebiete, sondern auch große Waldgebiete sowie Usedoms Binnenseen. Und oftmals liegen diese ganz unterschiedlichen Landschaftsformationen nur wenige hundert Meter voneinander entfernt. So kann man auf einer gar nicht mal allzu langen Tour gleich vieles von der Einzigartigkeit Usedoms gesund erwandern.

Vom Wasserschloss Mellenthin zu drei Naturschutzgebieten

Eine der schönsten und abwechslungsreichsten Wanderungen führt vom Wasserschloss durch das Naturschutzgebiet Mellenthiner Os zur Halbinsel Cosim, vorbei am Balmer und Nepperminer See mit den Vogelinseln Böhmke und Werder. Gleich hinter dem Wasserschloss Mellenthin führt ein Wanderweg durch den Wald, vorbei an Feldern nach Balm. Der Ort ist bekannt für den ebenso schönen wie großen Golfplatz. Hier, wo heute Sportler auf kleine weiße Bälle einschlagen, schlugen vor 1000 Jahren die Slawen noch auf ihre Feinde ein. Ohnehin gehen viele Bezeichnungen noch auf das Slawische zurück. So wie Balm, dem Wort für weiße Eiche. Die entdeckt man hier – wie übrigens in ganz Deutschland – zwar kaum mehr. Doch dafür kann man im Naturschutzgebiet Halbinsel Cosim gleich eine Vielzahl von Vögeln entdecken, die sonst wiederum selten geworden sind: Alpenstrandläufer, Uferschnepfe, Kiebitz, Austernfischer, Bekassine, Schnatterente, Rohrweihe, Bartmeise, Karmingimpel und Brandgans. Viele dieser Arten brüten auch hier. Zudem kann man mit ein wenig Glück auch majestätische Seeadler entdecken, die am Himmel ihre Kreise ziehen.
Wer im Sommer in Ruhe ein Bad nehmen will, kann an einem der kleinen Strände durchaus auch mal einen Sprung ins Achterwasser wagen. Natürlich nur mit der nötigen Vorsicht, denn viele Vogelarten nutzen den Schilfgürtel als Rückzugsgebiet.

Zu den Vogelinseln Böhmke und Werder

Das Rückzugsgebiet für Vögel schlechthin befindet sich aber im Nepperminer See, der übergangslos mit dem Balmer See verbunden ist. Das Naturschutzgebiet Inseln Böhmke und Werder ist mit 118 Hektar nicht nur größer als das NSG Halbinsel Cosim, es ist auch älter. Die Unterschutzstellung erfolgte bereits 1971. Es umfasst neben den Inseln Böhmke und Werder auch die umliegenden Bereiche des Nepperminer und Balmer Sees im Achterwasser. Die Flächen stellen ein wichtiges Bruthabitat für Küstenvögel dar und dürfen daher nicht betreten werden. Gegen eine Beobachtung vom gegenüberliegenden Ufer aus spricht jedoch nichts. Im Gegenteil. Hier wurde sogar am Ortseingang von Neppermin ein zehn Meter hoher Beobachtungsturm aus Holz errichtet.
Auf den Vogelinseln ist immer etwas los. Zur Brutzeit im Frühjahr natürlich noch etwas mehr. Doch auch im Herbst oder Winter lohnen sich die paar Stufen hinauf auf den Turm, um Lachmöwe, Seeschwalbe & Co. zu beobachten. Ein Fernglas ist mit Sicherheit eine gute Idee.
Eine gute Idee wäre auch, sich vor dem Rückweg im Nepperminer Fischpalast mit Fischbrötchen & Co. zu stärken. Wer keinen Fisch mag, kann sich aber auch gleich auf den Weg zurück zum Wasserschloss Mellenthin machen. Die leckeren Kuchen aus der schlosseigenen Konditorei oder eine knusprige Waffel nach geheimer Rezeptur mit einer heißen Tasse röstfrischem Kaffee passen nach einer genussvollen Herbstwanderung sogar noch besser.

Vogel-Beobachtungsturm bei Neppermin
Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Täglich ab 12 Uhr geöffnet


 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.