Wohin zur Weihnachtsfeier?

Weihnachten feiert man inzwischen meist in kleinem Kreis. Mit all jenen, die einem ebenfalls am Herzen liegen, trifft man sich vorab entspannt auf Usedom.

Feiern mit Freunden und Verwandten

Ab November geht die große Weihnachtsplanerei los. Wer eingeladen ist, hat es leichter. Eine Feier selbst auszurichten, bedeutet aber oft auch Stress. Und dann gibt es neben der Familie noch die guten Freunde, mit denen man unbedingt auch noch einmal vor Weihnachten nett und ungezwungen zusammenkommen möchte. Natürlich ganz entspannt und möglichst mit etwas Zeit im Gepäck. Eine gute Gelegenheit dafür ist ein kurzer Trip an die Ostsee.

 

Abstecher nach Usedom

Im Gegensatz zu den Berliner Restaurants, die ab Mitte November von feierlustigen Vorweihnachtsgästen überrannt werden, herrscht auf Usedom entspannte Stimmung. Am langen Sandstrand und auf den Promenaden der Seebäder schenken kleine Stände Glühwein, Grog und heißen Tee aus. Beschauliche Fischerstuben ebenso wie die stilvollen Restaurants in den historischen Bädervillen haben noch Platz für vorweihnachtliche Feiern. Vor allem bei jenen, die stressfrei in den letzten Wochen des Jahres noch zusammenkommen möchten, sind sie beliebt. Das sieht man an den vielen Grüppchen gut gelaunter Urlauber, die entspannt durch Usedoms Natur oder die Örtchen bummeln. Nirgendwo herrscht Gedrängel oder Hektik. Im November und Dezember ist Deutschlands beliebteste Ostseeinsel vom sommerlichen Touristenandrang weit entfernt.

In gemütlicher Runde im Achterland

Die prächtigen Usedomer Kaiserbäder locken zwar mit ihrem langen Sandstrand und der einzigartigen Bäderarchitektur. Doch behaglicher und authentischer geht es im Achterland zu. In den kleinen Dörfern am Achterwasser und im Herzen der Insel zeigt Usedom vielerorts noch sein unverfälschtes Gesicht. In reetgedeckten Häusern, idyllischen Fischrestaurants und historischen Schlössern spiegelt sich noch der ganz besondere Charme der Insel. Auf Komfort, gute Küche und nette Unterhaltung muss man auch hier nicht verzichten. Im Gegenteil. Die Angebote sind preislich weitaus moderater als in den mondänen Kaiserbädern. Zudem lassen sich Hoteliers und Gastronomen einiges einfallen, um ihre Gäste mit ganz besonderen Highlights zu überraschen.

Winter-Mollen-Menü im Wasserschloss Mellenthin

Um vorweihnachtlich schon einmal lecker zu tafeln, hat sich Schlossherr Jan Fidora für die Gäste des Wasserschlosses Mellenthin wieder einmal etwas ganz besonderes ausgedacht. Für Gruppenfeiern mit Freunden, Familie oder den Arbeitskollegen bietet er ein Winter-Mollen-Menü an. Der Clou dabei: Eine große Auswahl leckerer Hauptgerichte wird in großen Holzschüsseln nach historischem Vorbild, den Mollen, am Tisch serviert. Darunter sind winterliche Klassiker wie knuspriger Entenbraten mit Orangensauce sowie saftiger Wildschweinbraten mit Rosmarinsauce. In weiteren Mollen warten Bier-Steaks mit geschmorten Champignons und Zwiebeln sowie eine farbenfrohe Gemüseauswahl auf die Genießer. Und da ein Menü ohne Vorspeise und Nachtisch nicht komplett wäre, startet die leckere Schlemmerei mit einer Wildkraftbrühe mit Waldpilzstrudel als Vorspeise und endet mit ofenfrischem Apfelstrudel auf Vanillesauce.
Wer eher Buffet-Liebhaber ist, bestellt einfach für sich und seine Lieben einen der langen Holztische in der Schlossbrauerei. Denn fünfmal pro Woche sorgen abwechslungsreiche Themenbuffets für eine bunte kulinarische Vielfalt sowie beste Unterhaltung.

Mit guten Freunden schlemmen im Wasserschloss Mellenthin
Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Täglich ab 11 Uhr geöffnet.
4.November-31.Dezember täglich ab 12 Uhr geöffnet.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok