Bunte Likörvielfalt im Wasserschloss Mellenthin

Seit 2011 werden im Brauhaus des Wasserschlosses Mellenthin auf Usedom charaktervolle Insel-Biere gebraut. In diesem Jahr wird das Angebot mit hauseigenen Spirituosen ergänzt.

Likör als Heilmittel

Als Aperitif soll er Appetit machen. Nach dem Essen setzt der Likör als Digestif einen krönenden Schlusspunkt. Die Geschichte der Likörherstellung reicht bis ins Mittelalter zurück. Arnaldo von Villanova, damaliger Rektor der medizinischen Fakultät in Montpellier, brachte gegen Ende des 13. Jahrhunderts die Technik der Destillation von einem Kreuzzug mit nach Europa. Zunächst wurde aus medizinischen Gründen eine Vielzahl von Heilpflanzen in Alkohol eingelegt, um deren Wirkstoffe herauszulösen. Damit begann der Siegeszug der Liköre als Heilmittel, die lange Zeit in Apotheken und Klöstern hergestellt wurden.

Likör als Genussmittel

Bereits im 14. Jahrhundert wurden aber auch Liköre zum Genießen hergestellt. Die Kombination von berauschendem Alkohol, fruchtigen Aromen und Süße von Zucker legte den Grundstein für eine zweite Karriere des Likörs auch als Genussmittel. Wegen der hohen Preise für Zucker war der Genuss von Likör bis ins 17. Jahrhundert eher auf die wohlhabende Schicht der Gesellschaft begrenzt.
Auch heute noch muss in der EU hergestellter Likör einen Mindestgehalt von 100 Gramm Zucker pro Liter aufweisen. Neben dem Zucker braucht es für einen Likör im Prinzip nur noch Alkohol, Wasser und eben jene Zutaten, die Aroma und Geschmack beitragen. Dabei kann es sich um Kräuter, Wurzeln oder Früchte handeln. Oftmals erfolgt die Herstellung von Likören auch mit geheim gehaltenen Stoffen oder Rezepturen. Für einen guten Likör bedarf es aber auch Zeit, Erfahrung und Knowhow. Denn wie einst ihre Vorgänger in den Klöstern und Apotheken, bewahren die Likörhersteller und Destillateure von heute die exakte Rezeptur eher für sich.

Hauseigene Biere und Spirituosen auf Wasserschloss Mellenthin

Neben charaktervollen Bieren gegen den Mainstream erleben aktuell auch feine Geister und edle Liköre einen regelrechten Boom. Das hat auch Jan Fidora im Wasserschloss Mellenthin auf der Ostseeinsel Usedom erkannt. Seit 2011 braut der Hotelier und Schlossherr in den Gewölben auf Wasserschloss Mellenthin charaktervolle Biere. Je nach Lust und Laune des Braumeisters werden die Biersorten Mellenthiner Hell und Dunkel ergänzt durch weitere, zum Teil auch exotische Biere. Großer Beliebtheit bei den Gästen erfreut sich zum Beispiel das Cannabis-Bier.
Seit diesem Jahr werden auf Wasserschloss Mellenthin auch feine Geister und edle Liköre in der schlosseigenen Destillerie hergestellt und abgefüllt. Im Ausschank befinden sich neben dem Mellenthiner Schloss Kräuter auch ein Schloss Aquavit, ein Schloss Korn sowie der Schloss Geist. Ergänzt werden diese durch edle Liköre wie den hauseigenen Bier-, Cannabis-, Sanddorn-, Schlehen-, Holunder-, Zitronen- und Kaffeelikör. Darüber hinaus sind die Spirituosen im Flaschenverkauf im Shop des Wasserschlosses Mellenthin erhältlich.
Mehr Informationen unter https://www.wasserschloss-mellenthin.de.

Bunte Likörvielfalt im Wasserschloss Mellenthin
Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Januar- 9.April Täglich ab 12 Uhr geöffnet.
Ab 10.April Täglich ab 11 Uhr geöffnet.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok