Pressemitteilungen

Im kleinen aber feinen Shop des Wasserschlosses Mellenthin können Usedom-Urlauber leckere Souvenirs für Zuhause erwerben. In Kürze gibt es die beliebtesten Bestseller auch online im Webshop zu kaufen.

Usedom mit allen Sinnen genießen

Mit fünf Millionen gewerblichen Übernachtungen jährlich ist die Ostseeinsel Usedom eine der beliebtesten Urlaubsdestinationen Deutschlands. Dazu tragen der mit 42 Kilometern längste Strand Deutschlands und die glasklare Ostsee ebenso bei wie die längste Seebäderpromenade Europas und die 14 Naturschutzgebiete der Insel. Zudem erfreut sich nicht nur in Corona-Zeiten das idyllische Usedomer Achterland großer Beliebtheit bei Naturliebhabern und Stressgeplagten. Bei Aktiv-Urlaubern, Genießern und Ruhesuchenden gleichermaßen beliebt ist das Wasserschloss Mellenthin, mitten im Herzen der Insel Usedom.

Seit dem 25. Mai dürfen Urlauber wieder die Ostseeinsel Usedom besuchen. Das Wasserschloss Mellenthin hat den Corona-Lockdown für Umbaumaßnahmen und Investitionen in die Zukunft genutzt.

Auf dem Weg zurück in die Normalität

Auch wenn die Fallzahlen in Deutschland vergleichsweise gering ausfallen, sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auch hierzulande noch spürbar. Mehrere Wochen lang war die Ostseeinsel Usedom für Besucher und Urlauber gesperrt. Seit dem 25. Mai dürfen Hotels und Restaurants auf der zweitgrößten deutschen Insel wieder ihre Tore unter Auflagen öffnen. Strenge Hygienevorschriften, ein Mindestabstand von anderthalb Metern sowie Mund- und Nasenschutz in Geschäften sind zwar nach wie vor Pflicht. Doch die beliebteste deutsche Ostseeinsel befindet sich auf gutem Weg zurück in die Normalität. Gleichwohl herrscht bei Usedom-Reisenden noch Unsicherheit, wie ein Urlaub zukünftig unter „Corona-Bedingungen“ aussehen wird. Insbesondere die Einhaltung von Mindestabstandsregeln in den trubeligen Seebädern wird kritisch gesehen. Gleiches gilt für den Aufenthalt in geschlossenen Räumen oder den während der Saison gut besuchten Restaurants an der Seepromenade.

Mit dem Frühlingsanfang erwacht auch der Wunsch nach mehr Aktivität. Das Wasserschloss Mellenthin im Usedomer Achterland begeistert Naturliebhaber, Aktiv-Urlauber und Ruhesuchende gleichermaßen.

Frühlingserwachen auf Usedom

Die Temperaturen steigen zwar erst moderat. Doch die Tage verwöhnen bereits mit spürbar mehr Licht und Helligkeit. Die ersten zaghaften Blüten zeigen sich bereits als Frühlingsboten. Störche und Kraniche kehren aus ihren Winterquartieren zurück. Aufgrund des milden Winters startet der Heringszug in der Ostsee in diesem Jahr früher. Die beliebten und weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Usedomer Heringswochen finden bereits vom 7. März bis zum 5. April 2020 statt.

Seit 2011 werden im Brauhaus des Wasserschlosses Mellenthin auf Usedom charaktervolle Insel-Biere gebraut. In diesem Jahr wird das Angebot mit hauseigenen Spirituosen ergänzt.

Likör als Heilmittel

Als Aperitif soll er Appetit machen. Nach dem Essen setzt der Likör als Digestif einen krönenden Schlusspunkt. Die Geschichte der Likörherstellung reicht bis ins Mittelalter zurück. Arnaldo von Villanova, damaliger Rektor der medizinischen Fakultät in Montpellier, brachte gegen Ende des 13. Jahrhunderts die Technik der Destillation von einem Kreuzzug mit nach Europa. Zunächst wurde aus medizinischen Gründen eine Vielzahl von Heilpflanzen in Alkohol eingelegt, um deren Wirkstoffe herauszulösen. Damit begann der Siegeszug der Liköre als Heilmittel, die lange Zeit in Apotheken und Klöstern hergestellt wurden.

Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Täglich ab 12 Uhr geöffnet


 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.