Ade Weihnachtstrubel, willkommen auf Usedom!

In den Läden stapeln sich Lebkuchen, auf den Weihnachtsmärkten herrscht Gedrängel. Die Einkaufspassagen sind überfüllt. Zeit für eine Auszeit auf Usedom.

Spätestens ab Anfang Dezember hat der Weihnachtstrubel alles im Griff. Man kann ihm einfach nicht mehr aus dem Weg gehen. In den Supermärkten belagern Marzipankartoffeln, Lebkuchen und Stollengebäck jeden freien Winkel. Weihnachtsmärkte füllen die großen Plätze der Innenstädte, auf den Dächern der Kaufhäuser thronen riesige Weihnachtsmänner und Rentiere aus Kunststoff. In den Fenstern der Wohnungen leuchten warme Kerzen verzweifelt gegen hektisch blinkende Lichtsterne und LED-Schriften an. In den Vorgärten haben Leuchtschlitten, Krippenfiguren und aufblasbare Schneemänner die Herrschaft übernommen. Und wenn man jetzt nicht ganz schnell macht, dann sind auch die besten Geschenke bereits vergriffen. Oder erst wieder im Januar lieferbar.

Keine Chance für Staub und Tiefkühlpizza

Noch anstrengender als den Wettlauf um die Geschenke ist für die meisten ganz klar das viele Kochen und Putzen vor dem Fest. Selbst wer das ganze Jahr über eher gelassen auf die feine Staubschicht im Bücherregal schaut, wird kurz vor Weihnachten unruhig. Nicht auszudenken, wenn der Besuch sich neugierig umschaut und einen eingestaubten Band mit klassischen Weihnachtsgeschichten aus dem obersten Regal zieht. Dann käme gleich der Verdacht auf, man sei ein Lesemuffel und unordentlich. Auch beim Essen möchte man sich gerade an den Festtagen nicht lumpen lassen. Viel zu oft wird schon an den anderen Tagen des Jahres eilig eine Tiefkühlpizza in den Ofen geschoben. Zu Weihnachten wäre das eine Katastrophe. Da muss mindestens eine Gans oder Ente in die Röhre, Selbstgebackenes auf den bunten Teller und anspruchsvoller Wein und Sekt in die Gläser. Selbst schnöde Biertrinker müssen ungefragt von friesisch-herb auf liebliches Weihnachtsbier umsteigen.

Kleine Läden statt großer Shopping-Center

Wie übersteht man diese Zeit nur unbeschadet? Ganz einfach, man flieht auf eine Insel. Am besten nicht allzu weit weg, damit die Hin- und Rückreise nicht noch zu einem zusätzlichen Stressfaktor wird. Alles, was man innerhalb weniger Stunden und ohne Übergepäck erreichen kann, ist für die Weihnachtsflucht ideal. Für den nördlichen Teil Deutschlands bieten sich die Ostseeinseln an, allen voran Usedom. Natürlich geht es auch hier festlich zu, keine Frage. Aber alles läuft gemütlicher und beschaulicher ab. Statt unpersönlicher Shopping-Center bieten hier kleine Läden, private Höfe und originelle Destillen ganz unaufgeregt ihre Waren an. Einkaufen bedeutet hier nicht Stress, sondern Erholung.

Beschauliche Weihnachtsmärkte und üppige Festtags-Buffets

Auf kleinen Weihnachtsmärkten kann man ganz ohne Schieben und Gedrängel in Ruhe die Auslagen bestaunen, gebrannte Mandeln essen und einen steifen Grog trinken. Auch die Hoteliers haben längst erkannt, was ihre Gäste im Dezember wirklich wollen. Mit Fackelwanderungen, Winterspaziergängen und heißem Glühwein versetzen sie ihre Gäste schnell in besinnliche Festtagsstimmung und bieten ihnen eine stressfreie Zeit. Im Wasserschloss Mellenthin sorgen üppige Buffets dafür, dass man den eigenen Gänse- oder Entenbraten überhaupt nicht vermisst. Eine Heerschar motivierter Köche und Konditoren lassen jede Hausfrau vor Neid erblassen. Was sie scheinbar mühelos auf die Tische und in die Kuchenvitrinen zaubern, ist zuhause am heimischen Herd zu Weihnachten Schwerstarbeit.

Weihnachtsbier im Wasserschloss Mellenthin

Auch die Bierliebhaber kommen in Mellenthin voll auf ihre Kosten. Neben dem süffigen Weihnachtsbier sind auch das klassische Mellenthiner Hell und Dunkel im Angebot. Selbst Kaffee-Liebhaber finden hier das ganz Besondere. In der einstigen Schlosshofkapelle werden exquisite Kaffeebohnen noch von Hand geröstet. Der frisch gemahlene Kaffee kann dann entweder im Schlossladen erworben oder mit Genuss vor dem Kamin im stilvollen Schlosscafé getrunken werden. Dann hat sich auch das letzte Fitzelchen Weihnachtsstress in Wohlbehagen aufgelöst.

Seele baumeln lassen im Wasserschloss Mellenthin
Seele baumeln lassen im Wasserschloss Mellenthin

Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Januar-18.April täglich ab 12 Uhr geöffnet.
19.April-3.November täglich ab 11 Uhr geöffnet.
4.November-31.Dezember täglich ab 12 Uhr geöffnet.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok