Blog

Ab Mai findet wieder das Piraten-Spektakel auf Wasserschloss Mellenthin statt. Somit gibt es wieder an sechs Tagen in der Woche echte kulinarische Erlebnisse, garniert mit bester Unterhaltung.

Endlich wieder Piraten-Spektakel

Darauf haben Gäste der Ostseeinsel Usedom sehnsüchtig gewartet. Nach den Corona bedingten Lockdowns und monatelangen Einschränkungen, die Mecklenburg-Vorpommern und die Ostseeinsel Usedom besonders hart getroffen haben, startet ab Mai 2022 auch wieder das bei kleinen und großen Gästen beliebte Piraten-Spektakel auf Wasserschloss Mellenthin. Diese Veranstaltung komplettiert die Liste mit bunten Themen-Events. Somit finden ab sofort wieder an sechs Tagen die Woche Buffets garniert mit bester Unterhaltung statt.

Der Trend zum naturnahen Tourismus setzt sich fort. Das Wasserschloss Mellenthin im Usedomer Achterland bietet seinen Gästen ab sofort wieder alle bunten Themen-Buffets und attraktive Arrangements.

Urlaub im Inland boomt

Der Trend zum Urlaub im eigenen Land setzt sich auch in diesem Jahr fort. Die beliebtesten deutschen Urlaubsregionen erwarten wieder stark steigende Besucher- und Übernachtungszahlen. Nach den Lockerungen und dem Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen noch vor Ostern bereitet sich auch die beliebte Ostseeinsel Usedom auf eine verstärkte Nachfrage ihrer Gäste vor. Dabei profitiert besonders das idyllische Usedomer Hinterland vom Trend hin zu mehr Ruhe und naturnahem Tourismus.

Neben den bekannten Feiertagen gibt es auch eine Vielzahl an Gedenk- und Aktionstage. Einige davon lassen sich bestens auf der Ostseeinsel Usedom begehen.

Kaum bekannte Gedenk- und Aktionstage

Weihnachten, Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten kennt jeder. Doch neben den gesetzlichen Feiertagen gibt es noch eine Vielzahl an eher unbekannten Gedenk- und Aktionstagen. Darunter sind kuriose wie z.B. der Tag der Schwertschlucker. Oder auch solche, die nur von gewitzten Marketingexperten ins Leben gerufen wurden, um Umsätze anzukurbeln, wie der Valentinstag.
Es gibt aber auch kaum bekannte Aktionstage, die durchaus mehr Aufmerksamkeit verdient hätten. Sie richten unsere Augen auf etwas, was nicht immer zu jeder Zeit im Fokus steht, wie z.B. der Welt-Überlastungstag oder der Energiespartag.
Von den meisten Gedenk- und Aktionstagen erfahren wir eher selten. Es sei denn, die Tage sind brandaktuell oder aber so kurios, dass sie am Ende der Nachrichten schon wieder eine Meldung mit Augenzwinkern wert sind. Wie zum Beispiel die beiden in inniger Umarmung einen Abhang herunter kullernden Pandas zum „Welt-Knuddel-Tag“.

Ende Mai zeigt die Kitesurf-Elite auf Usedom wieder ihr Können. Beste Gelegenheit also für einen sportlichen Ausflug mit dem Rad von Mellenthin nach Ahlbeck.

Sport-Events auf Usedom

Die Ostseeinsel Usedom lockt das ganze Jahr mit einem vollgepackten Event-Kalender. Neben Theater- und Musikveranstaltungen steht auch eine Vielzahl sportlicher Events auf dem Programm. Deutschlands beliebteste Ostseeinsel ist nicht nur ideal für Wanderer und Radfahrer, sondern auch für Läufer, Golfer, Beach-Volleyballer und Triathleten. Ob Seebrückenlauf und Volkssporttriathlon oder Senior Open und Beachcup – immer finden sich Hunderte von Schaulustigen ein, um die Wettkämpfe zu genießen und die Sportler anzufeuern. Besonders spektakulär geht es jedes Jahr am feinsandigen Strand von Ahlbeck zu, wenn die Kitesurf-Elite gewagte Sprünge und packende Wettkämpfe präsentiert.

Im Mai veredeln wieder berühmte Namen wie Ann-Sophie Mutter und das New York Philharmonic Orchestra das Usedomer Musikfestival. Auch andernorts lockt gute Musik.

Theater und Musik haben Tradition auf Usedom

Wer denkt, die Sonneninsel Usedom sei nur eine von vielen Ferieninseln zum Faulenzen, Sonnen, Baden und Essen, der sollte unbedingt einmal einen Blick auf den Veranstaltungskalender von Deutschlands beliebtester Ostseeinsel werfen. Neben Literaturtagen, Tanzfestivals und den berühmten Vineta-Festspielen steht auch Musik ganz oben auf dem Insel-Programm. Ob im Juni das Jazz-Festival, Country-Musik im August oder zahlreiche Konzerte bekannter Künstlerinnen und Künstler über das ganze Jahr verteilt – Usedom hat musikalisch immer einen prall gefüllten Kalender. Als ganz besonderes Highlight findet das Usedomer Musikfestival im Historisch-Technischen Museum Peenemünde statt. So auch in diesem Jahr.

Für Radler und Fischgenießer bietet sich am 28. Mai 2022 die Gelegenheit zu einer schönen Tour vom Wasserschloss Mellenthin zum Fischerfest in Zempin.

Mit dem Rad unterwegs auf Usedom

Die Ostseeinsel Usedom ist den meisten Deutschen in erster Linie bekannt als Sonnen- und Badeinsel. Kein Wunder, denn der 42 Kilometer lange, feine Sandstrand verführt schon seit Ende des 19. Jahrhunderts vor allem Berliner zu einem Sprung in die Fluten. Oder zu einem ausgedehnten Sonnenbad, denn auf Usedom scheint die Sonne fast 2000 Stunden im Jahr – so viel wie sonst nirgendwo in Deutschland.
Was viele hingegen nicht wissen: Usedom ist auch eine hervorragende Radfahrer-Insel. Das bestens ausgebaute Rad-Wanderwegenetz mit einer Länge von 600 km führt über die gesamte Insel. Es verbindet nicht nur die beliebten Seebäder, sondern auch das Usedomer Achterland. Besonders hier im Hinterland bietet Deutschlands beliebteste Ferieninsel noch idyllische Landschaften, urige Fischerdörfer und Jahrhunderte alte Traditionen.

Genuss wird auf Usedom groß geschrieben. Beim Grand Schlemm oder den bunten Themen-Buffets auf Wasserschloss Mellenthin kommen garantiert alle auf ihre Kosten.

Flanieren auf der Kaiserbäderpromenade

Usedom hat viel zu bieten. Die größte Dichte an Naturschutzgebieten, die meisten Sonnenstunden, den längsten Strand und die längste Seebrücke und sogar die längste Seebäderpromenade Deutschlands. Diese erstreckt sich zwischen Bansin und Ahlbeck auf einer Länge von gut acht Kilometern. Hier kann man neben vielen großen Hotels, Restaurants, Geschäften und teuren Eigentumswohnungen mit Meerblick auch noch eine ursprüngliche Bäderarchitektur bestaunen, die man sonst nur noch selten findet. Während nur wenige Meter entfernt am Strand die aktive und passive Erholung im Fokus steht, gilt auf dieser prachtvollen Promenade eher das Motto sehen und gesehen werden sowie flanieren und genießen.

Die zweitgrößte deutsche Insel begeistert nicht nur Erholungsuchende und Badelustige. Die Sonneninsel Usedom ist auch ein Paradies für Radler und Wanderer.

Raus in die Natur

Auch wenn er meteorologisch und kalendarisch bereits im März begonnen hat, verbinden die meisten den Frühling eher mit dem Wonnemonat Mai. Alles blüht und duftet, die Natur explodiert förmlich und die heimischen Vögel zwitschern um die Wette. Auch bei uns Menschen stellt sich jedes Jahr wieder ein Gefühl von Neubeginn ein. Und gerade jetzt nach der mehr als zweijährigen Corona-bedingten Zeit der Einschränkungen und Isolation erst recht. Nun zieht es viele Menschen wieder mit aller Macht in die Natur. Sich draußen aktiv erholen, wieder mehr für die Gesundheit tun sowie mehr Zeit für sich und die Lieblingsmenschen steht jetzt wieder bei vielen hoch im Kurs. Alle drei Punkte lassen sich perfekt kombinieren bei einem Urlaub auf der Ostseeinsel Usedom.

Auf der Sonneninsel Usedom blüht im Mai der Ginster vielerorts so üppig wie sonst nur am Mittelmeer. Nahe Mellenthin kann man seine leuchtende Pracht bewundern.

Beste Sonnenverhältnisse auf Usedom

Mit fast 2.000 Sonnenstunden im Jahr ist die Ostseeinsel Usedom deutschlandweit Spitzenreiter. Inselkenner wissen schon seit langem, dass es fast nie anhaltend schlechtes Wetter auf Usedom gibt. Ist ein Urlaubstag ausnahmsweise einmal wolkenverhangen, strahlt wahrscheinlich am nächsten Morgen schon wieder die Sonne. Dies liegt an Usedoms Lage. Über der eher kühlen Ostsee bilden sich weniger Quellwolken als über großen Landflächen. Auch Tiefausläufer vom Atlantik kommen meist nur abgeschwächt auf Usedom an. Kein Wunder also, dass sich im Laufe der Zeit an geschützten Stellen eine fast schon mediterrane Flora und Fauna entwickelt hat.

Das idyllische Usedomer Hinterland boomt. Daran haben die 14 Naturschutzgebiete großen Anteil, aber auch Destinationen wie das Wasserschloss Mellenthin.

Nur im Winter ruhig

Auf der Ostseeinsel Usedom sind wir zu jeder Jahreszeit gern. Im Winter genießen wir den scheinbar endlosen Sandstrand so, wie man ihn sich in der Hauptsaison nur schwer vorstellen kann: nahezu menschenleer. Auch auf der längsten Seebäderpromenade Europas zwischen Bansin und Ahlbeck läuft man keine Gefahr, totgetreten zu werden. Selbst auf die 500 Meter lange Seebrücke Heringsdorf verirren sich nur wenige Gäste. Im idyllischen Usedomer Hinterland ist es dann noch etwas ruhiger. Das bedeutet aber nicht, dass das Achterland irgendwie ausgestorben wirkt. Es ist vielmehr so, dass wir den Eindruck gewonnen haben, dass im Winter eher an der „Goldküste“ viele Hotels und Restaurants geschlossen haben, weil es sich für die Betreiber dann nicht lohnt. Ein Luxus, den sich Hotels und Restaurants im Achterland nicht leisten können. Einige von ihnen haben das erkannt und kommunizieren mittlerweile ganz prächtig ihre Angebote.

Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Täglich ab 12 Uhr geöffnet


 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.