Bewegung wieder entdecken im Usedomer Achterland

Erholung und Genuss mit Bewegung und Gesundheit zu kombinieren, gelingt bestens auf Wasserschloss Mellenthin im Herzen des idyllischen Usedomer Achterlands.

Mit Bewegung gegen überflüssige Pfunde

Als wir letztens mit unserem Nachbarn gemütlich auf der Terrasse ein Bier genossen, sprachen wir auch über unsere Urlaubspläne. Wegen Corona müsse er dieses Jahr leider auf die geplante Kreuzfahrt verzichten. Das sei aber nicht so schlimm, weil er dann im Urlaub gegen seine „Corona-Rolle“ vorgehen könne. Sagte es und strich sich dabei genüsslich über sein Bäuchlein.
Als unser Lachanfall vorüber war, versuchten wir es mit aufmunternden Worten. Etwa, dass er sich in guter Gesellschaft befinde, wie unsere Recherchen unlängst ergaben. So hatten in einer Umfrage etwa 40 Prozent aller Deutschen zugegeben, sich durch den Corona bedingten Lockdown deutlich weniger bewegt zu haben. Jeder fünfte hatte infolge der geänderten Gewohnheiten sogar deutlich zugenommen. Wahrscheinlich vermutete er zudem, dass wir als Bewegungs- und Ernährungs-Berater auch Tipps für ihn parat hätten, wie er die überflüssigen Pfunde wieder loswerden könnte.
Natürlich hätten wir weit ausholen und unserem Nachbarn raten können, etwa beim Essen Kalorien einzusparen. Das allerdings erweist sich in der Praxis aber nicht immer als einfach. Alternativ könnte er auch versuchen, durch mehr Bewegung seinen Energieverbrauch zu erhöhen. Am effektivsten wäre natürlich die Kombination aus beidem.

Natürlich Usedom

Doch zum einen handelt es sich hierbei wahrlich nicht um neue Erkenntnisse. Zum anderen beabsichtigte unser Nachbar ja, den Pfunden im Urlaub zu Leibe zu rücken. Da er zumindest früher gern Fahrrad gefahren war und einem genussvollen Spaziergang nicht völlig abgeneigt schien, schlugen wir ihm kurzerhand einen Aktiv-Urlaub im Usedomer Achterland vor.
Wie für alle Berliner war ihm die Ostseeinsel natürlich ein Begriff. Schließlich gilt sie seit mehr als 150 Jahren als „Badewanne der Berliner“. Völlig zu Recht. Der 42 Kilometer lange Sandstrand ist der längste Deutschlands. Schon Kaiser Wilhelm II. war ein Usedom-Fan und flanierte an der längsten Seebäderpromenade Deutschlands vorbei an der heute ebenfalls längsten deutschen Seebrücke in Heringsdorf. Doch dass Usedom auch mit 14 Naturschutzgebieten mit der höchsten Dichte an Schutzgebieten deutschlandweit aufwarten kann, war neu für unseren Nachbarn. Auch, dass Usedom mit einem bestens ausgeschilderten Radwander-Wegenetz von insgesamt 600 Kilometern ein Eldorado für Radler und Wanderer gleichermaßen ist. Hinzu kommen die unzähligen Wanderwege und wenig ausgetretenen Pfade durch Usedoms idyllisches Hinterland mit seinen zahlreichen Binnenseen.

Usedom genießen auf Wasserschloss Mellenthin

Wer die Insel richtig kennen lernen und gleichzeitig etwas gegen die Corona-Pfunde tun will, ist also im idyllischen Usedomer Achterland bestens aufgehoben. Doch so richtig begeistern konnten wir unseren Nachbarn für den Urlaub im Usedomer Achterland erst mit einem anderem Aspekt. Hier, mitten im Herzen der Insel, hat sich nämlich das Wasserschloss Mellenthin bei Aktivurlaubern, Naturliebhabern und Stressgeplagten sowie Genießern weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Idyllisch von Wäldern und einem 20 Meter breiten Wassergraben umgeben, beherbergt das altehrwürdige Renaissanceschloss heute ein 4-Sterne-Wellness-Hotel mit eigener Brauerei, Kaffeerösterei und Schloss-Destille.
Doch nicht nur die Mellenthiner Kaffeesorten, schlosseigenen Kuchen und Waffeln nach geheimer Rezeptur sind ein Gedicht. Auch die leckeren Spirituosen und Liköre aus der neuen Schloss-Destillerie sind ganz besondere Highlights der Insel. Ganz zu schweigen von der kreativen Biervielfalt auf Wasserschloss Mellenthin. Hier haben wir schon Exoten wie Baltic Lights-, Vollkorn-, Ingwer-, Kaffee- oder Cannabis-Biere genossen, die je nach Lust und Laune des Braumeisters mit viel Liebe gebraut wurden.

Freude an Bewegung entdecken

Als wir in seine strahlenden Augen sahen, wussten wir, dass unser Nachbar im Geiste schon den Urlaub auf Wasserschloss Mellenthin buchte. Ob es aber ein reiner Aktiv-Urlaub gegen die Corona-Rolle oder eine Kombination aus Bewegung und dem ein oder anderen Bierchen würde, vermochten wir nicht zu sagen. Doch wer sich viel bewegt, kann sich auch die eine oder andere kleinere Sünde erlauben. Denn zum einen werden beim Radeln oder Wandern ordentlich Kalorien verbrannt. Zum anderen könnte ein Urlaub im Usedomer Achterland dazu beitragen, Bewegung wieder neu für sich zu entdecken. Dann nimmt man vielleicht nicht gerade im Urlaub ab, aber womöglich danach.

Wandern und Natur erleben im idyllischen Usedomer Achterland
Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Januar- 9.April Täglich ab 12 Uhr geöffnet.
Ab 10.April Täglich ab 11 Uhr geöffnet.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok