Die vier Schnäpse vom Wasserschloss

Kräuterlikör, Bitter, Aquavit und süffige Geister sind der Deutschen liebste Spirituosen. So auch die vier Eigendestillate in Mellenthin auf Usedom.

Lieblingsspirituosen der Deutschen

Die Deutschen lieben Kräuterlikör. Laut Umfrage tranken ihn 2019 knapp 13 Prozent mindestens einmal pro Monat. Er ist so beliebt, dass er schon seit vielen Jahren unangefochten auf Platz 1 der am häufigsten konsumierten Spirituosen in Deutschland steht. Mit knapp 10 Prozent schließt sich ihm der Magenbitter an. Besonders gern wird dieser nach einem guten Essen getrunken, da man ihm nachsagt, die Verdauung anzukurbeln.
Dass gerade diese beiden Sorten die Liste der beliebtesten Alkoholika in Deutschland anführen, kommt nicht von ungefähr. Zum einen haben sie eine gemeinsame Grundlage. Sowohl Kräuterlikör als auch Bitter bestehen aus einer Vielzahl von Kräutern, von deren Kombination man sich eine positive Wirkung verspricht. Zum anderen sind gerade die namensgebenden Stoffe des Bitters durchaus gesund. So helfen sie unter anderem bei Übelkeit, wirken gegen Bakterien und unterstützen den Körper bei der Verdauung.

Große Marken, kleine Spezialitäten

Zu den bekanntesten Kräuterlikören in Deutschland zählen beispielsweise Jägermeister, Fernet Branca, Kuemmerling und Stonsdorfer. Auch beliebte Spirituosen aus dem Mittelmeerraum wie Averna und Ramazzotti oder osteuropäische Lieblinge wie Becherovka und Danziger Goldwasser stehen hoch in der Gunst der Deutschen.
Abseits der großen Mainstream-Hersteller kreieren inzwischen auch viele kleine Destillen mit viel Herzblut und feinem Geschmackssinn hervorragende Produkte. Besonders die Kräuter und Bitter liebenden Besucher von Deutschlands beliebtester Urlaubsinsel haben jetzt ein gemeinsames Ziel. Denn seit kurzem wird direkt im Mittelpunkt der Ostseeinsel Usedom Leckeres aus Kräutern destilliert: die sogenannten Schloss Kräuter und Schloss Bitter.

Usedomer Schloss Kräuter und Schloss Bitter

In der erst kürzlich eröffneten hauseigenen Destillerie des Wasserschlosses Mellenthin mitten im Herzen von Usedom stellt Destillateurmeister Philipp Fournes aus 21 Kräutern und Gewürzen den Usedomer Schloss Kräuter und den Schloss Bitter her. Dafür wird die Kräuter- und Gewürzkomposition eine Woche mit Alkohol extrahiert und das gewonnene Mazerat anschließend für zwei Monate im Eichenholzfass eingelagert. Das Ergebnis ist ein vollmundiger Kräutergenuss und ein ganz besonderer Schloss Kräuter mit 30 % vol.
Ebenfalls aus der kupferglänzenden Destillieranlage des Wasserschlosses Mellenthin stammt ein traditioneller Bitter mit 40 % vol. In einem langwierigen Auszugsverfahren werden hierfür sowohl die Bitterstoffe aus Wurzeldrogen wie Blutwurz, Kalmus und Angelikawurzel sowie Kräutern wie Wermut und Bitterdistel gelöst. Hinzu kommen feine Gewürznoten beispielsweise aus Zimtblüten, Kardamom und Süßholz. Dadurch entsteht ein fein abgestimmter Tropfen, der inzwischen schon weit über Usedom hinaus seine Liebhaber gefunden hat.

Mellenthiner Schloss Geist und Schloss Aquavit

Wer eher feine Geister liebt oder ein Fan des Lebenswassers Aquavit ist, kommt im Wasserschloss Mellenthin ebenfalls auf seine Kosten. Unter dem Namen Kleiner Schlossgeist stellt die hauseigene Destillerie einen Pfefferminzlikör mit einem Alkoholgehalt von 56% her.
Alle Zutaten werden hierfür so perfekt aufeinander abgestimmt, dass der gute Geist trotz seines hohen Alkoholgehalts ganz sanft die Kehle hinab rollt.
Das Mellenthiner „Lebenswasser“ hingegen beschränkt sich auf 40 % vol. Der Schloss Aquavit ist ein Destillat aus Kümmel- und Dillsamen und wird mit ausgesuchten Kräutern verfeinert. Zudem werden frische Zitronenschalen im alkoholischen Dampfstrom mit destilliert und geben dem Aquavit eine schön fruchtige Komponente. Im Eichenholzfass gelagert, muss er mehrfach den Schlossgraben umrunden, bevor er ausgeschenkt werden darf – so jedenfalls besagt es ein gern erzählter Witz im Wasserschloss Mellenthin.

Neue Destillerie auf Wasserschloss Mellenthin
Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Januar- 9.April Täglich ab 12 Uhr geöffnet.
Ab 10.April Täglich ab 11 Uhr geöffnet.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok