Es spukt wieder im Wasserschloss Mellenthin

Im Oktober ist es wieder so weit. Jeden Mittwoch treffen sich im Wasserschlosses Mellenthin kleine und große Gruselfreunde zum Geisterabend mit Themen-Buffet.

Mit dem Herbst beginnt die dunkle Jahreszeit. Die Dämmerung setzt bereits früh ein. Während die Tage oft noch angenehm warm sind, kühlen die Nächte deutlich ab. Und mit ihnen die warme, aber feuchte Luft. Sie bildet Millionen feinster Wassertröpfchen. Nebel entsteht. Wenn er langsam über den Boden kriecht, dann herrscht die perfekte Stimmung für Spukgeschichten und Geisterabende.

Halloween steht vor der Tür

Der Oktober steht ganz im Zeichen von Halloween. Seit das Fest 1991 aus den USA nach Deutschland schwappte, stehen Kürbisse und gruselige Kostüme hoch im Kurs. Ursprünglich war Halloween nichts weiter als der Abend vor Allerheiligen. Inzwischen wurde aus dem einst keltischen Fest der "All Hallows Evening", kurz die Halloween-Nacht. Mittlerweile hat sich das Fest fast zu einer Art zweitem Karneval entwickelt. Allzu verkleidungswütig sind wir Deutsche allerdings trotzdem nicht. Weniger als zehn Prozent spuken in gruseligen Gewändern an Halloween um die Häuser. Auch an Fasching sind es nur geringfügig mehr. Doch das tut dem Spaß für die meisten keinen Abbruch. In erster Linie kommt es darauf an, in geselliger Runde zu essen, einen Schluck zu trinken und einfach nur Spaß zu haben. So halten es auch die Gäste an den Geisterabenden im Wasserschloss Mellenthin.

Bestes Spuk-Ambiente

Das im Mittelpunkt der Insel Usedom liegende Renaissance-Schloss ist die ideale Kulisse für spannende Abende. Ein breiter Wassergraben umgibt das Anwesen aus dem 16. Jahrhundert, das heute ein 4-Sterne-Wohlfühl-Hotel sowie eine eigene Brauerei und Kaffeerösterei beherbergt. Durch ein großes, schmiedeeisernes Tor gelangt man auf den gepflasterten Innenhof. Abends beleuchten stimmungsvoll Lichter, Fackeln und eine lodernde Feuertonne die antike Fassade des historischen Gebäudes. Passend zum Halloween-Monat, säumen Kürbisse mit und ohne gruselige Leuchtgesichter den Weg bis zur Schlossbrauerei.

Geisterabend im Wasserschloss Mellenthin

Wie schon im letzten Jahr, wartet Schlossherr Jan Fidora nicht erst bis zum 31. Oktober, um seine Gäste in Spannung und wohligen Grusel zu versetzen. Fünfmal im Oktober lädt er zum schaurigen Vergnügen mit allerlei köstlichen Speisen ein, natürlich dem Motto entsprechend beängstigend lecker angerichtet. Mit von der Partie sind auch zwei musizierende Kreaturen, die die Gäste mit Gespenstergeschichten teuflisch gut unterhalten. Immer mittwochs ab 18 Uhr beginnt in den altehrwürdigen Gewölben der Schlossbrauerei die schaurig-schöne Gruselei.

Vielfältige Themenabende von Dienstag bis Samstag

Das Wasserschloss Mellenthin bietet allerdings nicht nur Geisterabende an. Fünfmal die Woche laden bunte Themenabende mit reichhaltigen Buffets zum Schlemmen ein. Dabei sitzt man in entspannter Runde an langen Holztischen und kommt so rasch mit seinen Tischnachbarn ins Gespräch. Beim Mittelalterlichen Ritterbuffet und Brauerabend jeweils dienstags und donnerstags sorgen Spielmannsleute aus dem Norden zudem mit Musik und Anekdoten für Spaß und gute Unterhaltung. Beim Pommern- und Schlemmerbuffet am Freitag und Samstag sind die Töpfe und Pfannen gefüllt mit saisonalen Fisch- und Fleischspezialitäten aus der Region sowie köstlichen Speisen vom Grill und aus dem lodernden Steinbackofen.

Geister-Abende im Wasserschloss Mellenthin – kulinarischer Spaß für Groß und Klein
Geister-Abende im Wasserschloss Mellenthin – kulinarischer Spaß für Groß und Klein

Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Januar- 9.April Täglich ab 12 Uhr geöffnet.
Ab 10.April Täglich ab 11 Uhr geöffnet.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok