Ruhe und Fisch am Lieper Winkel

Von Mellenthin aus ist man im Nu beim Lieper Winkel. Wer alte Fischerkaten, unberührte Natur und Räucherfisch liebt, ist im kleinen Örtchen Rankwitz genau richtig.

Mellenthin ist der ideale Ausgangspunkt für einen Ausflug zum Lieper Winkel. Hier kann man herrlich wandern, entspannt Rad fahren und wunderbar entschleunigen. Sieben beschauliche Orte gehören zu der kleinen Gemeinde im Achterland. Der Hauptort Rankwitz lockt mit seinem idyllischen Hafen und der beliebten Fischräucherei.
Alles im Lieper Winkel ist Natur pur. Zwischen malerische Felder kuscheln sich bezaubernde kleine Orte mit historischen Fischerhäusern. Viele davon sind reetgedeckt. Doch nicht nur diese. Auch die Dächer der neugebauten Eigenheime und Ferienhäuser sind oft mit diesem Naturmaterial eingedeckt und fügen sich prächtig ins Landschaftsbild. So auch in Rankwitz. Zudem birgt der kleine Hafen des Ortes noch einen ganz besonderen Schatz: Hier wird noch traditionell Fisch geräuchert.

Alter Seebär und schöner Peeneblick

Die Gaststätte „Zur alten Fischräucherei“ ist weit über die Grenzen Usedoms hinaus bekannt für ihren Räucherfisch. Man kann ihn frisch aus dem Rauch oder auch fangfrisch draußen auf der schönen Sommerterrasse mit Blick auf den idyllischen Hafen genießen. Kaum zu glauben, dass hier einst Kohle verladen wurde. Vor der Eingangstür des Ladens sitzt ein alter Seebär und schaut Pfeife rauchend hinaus auf den Peenestrom. Eine Unterhaltung mit ihm ist allerdings etwas zäh, denn er ist aus solidem Kunststoff. Dafür gibt er aber ein prima Fotomotiv ab und beschwert sich nicht, wenn man die richtige Fotoeinstellung nicht gleich auf Anhieb findet. Drinnen im Laden erstreckt sich ein riesiger Tresen mit allem, was das Fischliebhaber-Herz höherschlagen lässt. Frischer Fisch liegt neben geräucherten Leckereien, marinierten Happen und feinen Salaten. Gut, dass Fisch so gesund ist. Selbst beim Räuchern gehen seine vielen Vitamine kaum verloren, da hierbei nur auf 30 bis 60 Grad erhitzt wird. Und seine herzgesunden Omega-3-Fettsäuren sowie Selen bleiben sowieso erhalten.

Rundweg um die Lieper Spitze

Im Nachbarort Quilitz sind noch Fischerkaten aus dem 19. Jahrhundert erhalten. Sie lohnen ebenso einen Besuch wie die Steilküste gleich nebenan. Von dort hat man einen tollen Blick aufs Festland und kann auch gleich an einem kleinen Strand ins Wasser hüpfen.
Wer die ganze Spitze des Lieper Winkels umrunden möchte, startet am besten in Grüssow. Auf kleinen Feldwegen und Naturpfaden wandern wir direkt am Achterwasser entlang. Der Rundweg ist etwa sieben Kilometer lang und wegen der recht sandigen Wege eine kleine Herausforderung für Wanderer und Radfahrer. Die Mühe lohnt jedoch. Wir werden mit herrlicher Natur und schönen Ausblicken verwöhnt. Felder, Wiesen und Schilf wechseln sich ab, dazwischen schlängelt sich unser Wanderweg entlang.

Charme und Ursprünglichkeit im Lieper Winkel

Früher waren die kleinen Orte im Lieper Winkel fast gänzlich von der Außenwelt abgeschlossen. Erst Ende des 19. Jahrhunderts wurde eine Straße gebaut, die die Halbinsel mit dem Rest verband. Bis dahin nahm man das Boot, wenn man einmal raus wollte oder musste. Diese einst abgeschiedene Lage macht auch heute noch den Charme und die Ursprünglichkeit des Lieper Winkels aus. Der Tourismus ist moderat und hat noch keinerlei Schäden hinterlassen. Wir hoffen, dass diese Kleinode noch lange erhalten bleiben.
Wir kehren noch einmal nach Rankwitz zurück und belohnen uns mit einem leckeren Räucherfisch-Brötchen. Dann machen wir uns auf den Heimweg. Unser Ausflug war ein voller Erfolg, finden wir. Zurück im Wasserschloss Mellenthin, spülen wir uns mit einem Mellenthiner Bier den Staub aus der Kehle und entspannen ein bisschen im Strandkorb auf der Terrasse. Abends erwartet uns noch gute Unterhaltung und traditionelle Küche beim Pommernbuffet in der Schlossbrauerei. Doch schon jetzt ist der Urlaubstag für uns bestens gelungen.

Alte Fischräucherei in Rankwitz

Alte Fischräucherei in Rankwitz

Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Täglich ab 11 Uhr geöffnet.
4.November-31.Dezember täglich ab 12 Uhr geöffnet.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok