Silvester-Knaller im Wasserschloss Mellenthin

Fackelwanderung, Lagerfeuer und dann bei Feuerwerk am Ostseestrand auf das neue Jahr anstoßen: Silvester ist im Wasserschloss Mellenthin ein echter Knaller.

Silvester ist ein ganz besonderer Tag. Das alte Jahr mit all seinen Höhen und Tiefen ist fast vorbei. Das neue lockt mit der Aussicht, dass jetzt alles gut oder sogar besser wird. Am 1. Januar beginnt der Startschuss für 365 neue Tage, in denen die Karten neu gemischt werden. Viele Menschen lassen deshalb das alte Jahr gern bei guter Stimmung mit einer Silvesterparty ausklingen. Sie schließen sich mit Nachbarn, Freunden oder Verwandten zusammen und veranstalten eine private Feier. Oder sie mischen sich unter Gleichgesinnte und tanzen auf öffentlichen Silvesterfeiern ins neue Jahr. Großen Ansturm erleben vor allem geschichtsträchtige Orte wie das Brandenburger Tor, an dem jedes Jahr zu Silvester zehntausende bei einer großen Open-Air-Party und spektakulärem Feuerwerk das alte Jahr verabschieden und das neue willkommen heißen.

Früher war Silvester ein Papst

Die Tradition, Silvester zu feiern, ist schon alt. Sie geht zurück auf einen Papst mit Namen Silvester, der im 4. Jahrhundert lebte. Genau am 31.12. wurde er zum Papst ernannt und – wie das Schicksal es so wollte – verstarb er genau 21 Jahre später am gleichen Tag. Er wurde später heiliggesprochen, da man ihm nachsagte, nur durch Handauflegen Kranke heilen zu können.

Außer Namensgeber für den letzten Tag im Jahr ist der Heilige Silvester auch Schutzpatron der Haustiere. Aus heutiger Sicht sehr passend, denn gerade diese brauchen am Jahresende mehr als nur Gehörschutz.

Bei der Tradition, das neue Jahr mit lauten Böllern und buntem Feuerwerk zu begrüßen, hatte die Kirche sonst aber nicht ihre Hände im Spiel. Im Gegenteil. Sie konnte sich nicht gegenüber verbreiteten heidnischen Bräuchen behaupten, durch Krach, Feuer und sogar lautes Glockenläuten um Mitternacht böse Geister zu vertreiben. Auf einigen Dörfern hämmerten sogar Schmiede abwechseln auf einen Amboss, um das alte Jahr im wahrsten Sinne des Wortes in die Flucht zu schlagen. Diese Rituale stammen alle noch aus dem vorchristlichen Glauben. Heute haben sie ihre Bedeutung in Deutschland längst verloren.

Ein schöner Brauch: Gemeinsam anstoßen um Mitternacht

Ein anderer Brauch ist hingegen bis heute erhalten geblieben. Auch früher schon versammelte man sich zu einem gemeinsamen Schluck um Mitternacht. Früher war es meistens Punch, heute ist es Sekt. Allerdings tranken unsere Vorfahren gemeinsam aus nur einem Glas und warfen es anschließend über die Schulter. Wenn es zerbrach, brachten seine Scherben allen Anwesenden im neuen Jahr Glück. Um das gute Kristall zu schonen, haben wir dafür heute Glücksbringer aus Marzipan in Form kleiner Schweine, Schornsteinfeger und Marienkäfer.

Wer zu Silvester gern feucht-fröhlich feiert, fährt vernünftigerweise nicht mit dem eigenen PKW. Auch die Bahn meidet er an solchen Tagen lieber. Und wer zudem noch aus leidvoller Erfahrung weiß, dass er niemals ein Taxi findet, bevor er blau gefroren ist, der bucht lieber gleich eine Silvesterfeier mit Übernachtung in einem Hotel. Angebote gibt es wie Sand am Meer, aber selten so gute wie im Wasserschloss Mellenthin.

Silvester-Knaller, Fackelwanderung und Lagerfeuer

In dem historischen Wasserschloss im Mittelpunkt der Insel Usedom kann man sich gleich für mehrere Tage über Silvester einquartieren. Zum Einstimmen auf das große Finale am Jahresende bietet der Schlossherr Jan Fidora mit seinem Team den Gästen einen romantischen Winterspaziergang mit heißem Glühwein für die kalten Hände an. Auch eine Fackelwanderung mit loderndem Lagerfeuer steht auf dem fünftägigen Programm. Am Silvesterabend feiert er erst bei einem Gala-Buffet gemütlich mit seinen Gästen und nimmt sie dann mit in die historischen Kaiserbäder zum Strandfeuerwerk. Dort wird mit Sekt und Glühwein angestoßen. Ein Bus bringt die Gäste anschließend wieder sicher und heil ins Hotel.

Silvester feiern im Wasserschloss Mellenthin
Silvester feiern im Wasserschloss Mellenthin

Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Täglich ab 11 Uhr geöffnet.
4.November-31.Dezember täglich ab 12 Uhr geöffnet.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok