Usedomer Heringswochen im Wasserschloss Mellenthin

Die Usedomer Heringswochen sind eine echte Attraktion. Auch im Wasserschloss Mellenthin dreht sich vom 2.3. bis 13.04.2019 alles um den leckeren Schwarmfisch.

Usedoms Fischer-Romantik

Wer an Usedoms Stränden spazieren geht, wird sie kennen oder sogar schon fotografiert haben: Neben Sonnenauf- und -untergängen gehören Fischkutter am Strand zu den beliebtesten  Fotomotiven. Wer früh unterwegs ist, beobachtet vielleicht sogar einen Fischer bei seiner Arbeit. Wer später dran ist, kann aber immer noch die roten Fähnchen im Wasser entdecken, welche die Position der Fischernetze zeigen.

Usedoms Fischkutter-Romantik täuscht allerdings darüber hinweg, dass vom Fischfang allein heute nur noch Möwen und Kormorane leben können. Der Beruf des Fischers ist auf Usedom so gut wie ausgestorben. Das war vor 150 Jahren noch ganz anders. Zu dieser Zeit wurde der silberfarbene Schwarmfisch noch in Massen aus den Fluten gezogen. So war der Hering früher nicht nur Brotfisch der Usedomer Fischer, er gab auch dem berühmten Ostseebad Heringsdorf seinen Namen. Die Idee hierfür kam übrigens von Kaiser Wilhelm – einem Usedom‐ und Hering-Fan.

Fisch – lecker und gesund

Natürlich findet sich auch heute der Hering noch in allen Variationen auf den Speisekarten der Usedomer Restaurants. Doch nicht nur hier. Noch bekannter und beliebter ist er als Snack zwischendurch. In Norddeutschland gilt das Fischbrötchen als sehr gesundes Fastfood und Teil der Lebenskultur. Wie in den Restaurants, zeigt sich der Hering auch auf dem Fischbrötchen vielfältig. Sehr lecker schmeckt er als Matjes, aber auch sauer als Bismarckhering, Brathering oder Rollmops macht er eine gute Figur.

Apropos Figur … Spätestens jetzt sollte man sich einmal fragen, warum wir Deutschen eigentlich so wenig Fisch essen. Zwar wissen wir, dass er mindestens zweimal pro Woche auf dem Tisch stehen sollte. Dennoch isst im Schnitt jeder Deutsche nur rund hundert Gramm pro Woche, jeder sechste gar keinen. Dabei spielt Fisch bei einer gesunden Ernährung eine wichtige Rolle. Er hat nicht nur wenig Kalorien, sondern ist auch ein wertvoller Eiweißlieferant, der alle essenziellen Aminosäuren enthält. Neben dem wertvollen Eiweiß versorgt Fisch unseren Körper aber auch mit den Vitaminen D, B1, B5, B12 sowie Jod, herzgesunden Omega-3-Fettsäuren und Selen.

Der Hering hat auf Usedom eigentlich immer Konjunktur. Das war früher nicht anders. So dienten die Koserower Salzhütten zum Beispiel früher als Packhütten für Hering. Hier wurde er gesalzen, um ihn haltbar zu machen. Damit sicherte man die Versorgung der im Winter hungernden Inselbevölkerung. Außerdem dienten die Hütten als Lager für Heringsfässer und Salz.

Die Koserower Salzhütten wurden Ende des 19. Jahrhunderts errichtet und stehen inzwischen unter Denkmalschutz. Sie sind auf jeden Fall einen Besuch wert.

Usedomer Heringswochen

Das gilt insbesondere auch für die traditionellen Usedomer Heringswochen. Diese finden in diesem Jahr vom 2. März bis zum 13. April statt. Dann dreht sich sechs Wochen lang auf Usedom alles um den leckeren Schwarmfisch. Insgesamt 25 Restaurants zwischen Ahlbeck und Freest beteiligen sich an diesem einzigartigen Event. Besucher und Gäste profitieren aber nicht nur von den vielen teilnehmenden Restaurants. Vielfalt ist auch angesagt bei der Zubereitung. So präsentieren die Köche ihren Gästen den Hering in unzähligen köstlichen Variationen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob traditionell als Grüner Hering, Brathering und Matjes oder elegant als Heringscarpaccio kommen hier nicht nur Fischliebhaber auf den Geschmack. Sogar im Dessert wird Hering verarbeitet. Das originellste Gericht wird am Ende der Usedomer Heringswochen prämiert.

Lecker Hering genießen im Wasserschloss Mellenthin

Die kulinarischen Herings-Events sind über die ganze Insel verteilt. Auch das Wasserschloss Mellenthin im idyllischen Usedomer Achterland beteiligt sich an dem einzigartigen Fisch-Spektakel. Zwar verwöhnen die Küchenchefs des Wasserschlosses ihre Gäste das ganze Jahr über mit leckeren Fischspezialitäten – am reichhaltigen Frühstücks- , den opulenten Abendbuffets oder à la carte im urigen Restaurant. Doch zu den Usedomer Heringswochen dreht sich auch im altehrwürdigen Wasserschloss Mellenthin noch mehr um den beliebten Schwarmfisch. Die gebratenen Ostseeheringe mit Rosmarinkartoffeln und Gurkensalat sind ein Gedicht. Nicht minder die Mellenthiner Heringsröllchen mit Remouladensoße, Bratkartoffeln und Salat. Unser persönlicher Favorit nach einer langen Wanderung vom Wasserschloss Mellenthin zum Rankwitzer Hafen (für Fischfans auch sehr interessant) waren die Mellenthiner Heringsbouletten mit Dill-Senfsauce. Als Snack passen diese übrigens auch ganz hervorragend zu einem Mellenthiner Hell aus der hauseigenen Schlossbrauerei.

Heringszeit im Wasserschloss Mellenthin
Heringszeit im Wasserschloss Mellenthin

Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Täglich ab 11 Uhr geöffnet.
4.November-31.Dezember täglich ab 12 Uhr geöffnet.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok