Blog

Kaum eine Urlaubsdestination bietet so große Vielfalt wie die Ostseeinsel Usedom. Wer sie gesund und stressfrei genießen will, sollte sich zu Fuß oder per Rad von Mellenthin aus auf den Weg machen.

Die schönste Zeit des Jahres

Schon vor Corona wollten immer mehr Menschen Urlaub mit Gesundheit, Erlebnis und Genuss kombinieren. Der Trend des letzten Jahres, Hotspots zu vermeiden und sich aktiv in stressfreier Umgebung zu erholen, ist auch in diesem Jahr ungebrochen. Hiervon profitiert die Ostseeinsel Usedom mit ihrer einzigartigen Natur besonders. Vor allem im idyllischen Usedomer Achterland können Aktiv-Urlauber, Naturliebhaber und Ruhesuchende die jetzt beginnende Nachsaison in vollen Zügen genießen.

Der kleine, aber feine Shop auf Wasserschloss Mellenthin erfreut sich bei Besuchern der Ostseeinsel Usedom großer Beliebtheit. Seit einem Jahr wird dieser ergänzt durch einen Online-Webshop.

Souvenirs und mehr im Wasserschloss-Shop

Mit dem Wasserschloss Mellenthin befindet sich eine der Attraktionen Usedoms im idyllischen Achterland genau im geografischen Zentrum der Ostseeinsel. Das altehrwürdige Renaissanceschloss aus dem 16. Jahrhundert beherbergt heute ein Wellness-Hotel mit eigener Brauerei und Destillerie sowie Usedoms 1. Kaffeerösterei. Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist das Wasserschloss Mellenthin auch für seine bunten Themenabende wie den Brauer-Abend, das Ritter- und Pommern-Buffet sowie das Piraten-Spektakel.
Für Gäste und Besucher genauso attraktiv ist auch der kleine, aber feine Wasserschloss-Shop. Hier gibt es nicht nur inseltypische Souvenirs und die beliebten Wasserschloss-Highlights aus Brauerei, Destillerie und Kaffeerösterei. Seit nunmehr einem Jahr wird der Wasserschloss-Shop im rechten Seitenflügel auch ergänzt durch einen Online-Webshop.

Wer auf der Suche nach inseltypischen Souvenirs ist, sollte unbedingt dem Shop auf Wasserschloss Mellenthin im Herzen der Insel Usedom einen Besuch abstatten.

Strandbesucher

Mit 42 Kilometern ist der Sandstrand Usedoms der längste Deutschlands. Mit bis zu 80 Metern gehört er auch zu den breitesten und am besten begehbaren. Der scheinbar endlose Feinsandstrand und die glasklare Ostsee zählen ohne Frage zu den Hauptattraktionen der Insel.
Hierher zieht es zu jeder Jahreszeit zahlreiche Besucher. In den Sommermonaten sind die Strände besonders in Nähe der Seebäder dicht gesäumt mit Badelustigen, die sich in die erfrischenden Fluten stürzen. Im Herbst und Winter, wenn die Strandkörbe verschwunden sind, erobern Aktiv-Urlauber wie Spaziergänger, Nordic Walker und Jogger, aber auch Muschel- oder Bernsteinsucher die Strände.

Neben vielen touristischen Attraktionen kann die Insel Usedom auch mit viel Natur und Geschichte aufwarten. Auf Wasserschloss Mellenthin kann man diese erleben.

Mehr als nur „Badewanne der Berliner“

Seit mehr als 150 Jahren gilt die Ostseeinsel Usedom als „Badewanne der Berliner“. Womöglich warf sich Kaiser Wilhelm seinerzeit am längsten Sandstrand Deutschlands schon in die Fluten. Nach ihm wurden nicht nur die Drei Kaiserbäder benannt, sondern auch die längste Seebrücke Deutschlands im Seebad Heringsdorf. Das heute nicht mehr nur Berliner zu den Gästen zählen, merkt jeder Besucher der Insel sofort. Nicht nur an den Autokennzeichen, sondern auch am bunten Völker- und Sprachgemisch. Mit mehr als fünf Millionen Übernachtungsgästen zählt die zweitgrößte Insel zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen in Deutschland. Daran dürften Usedoms Sandstrand, die Seebäder mit ihren prachtvollen Promenaden sowie die meisten Sonnenstunden Deutschlands großen Anteil haben. Aber auch die einzigartige Natur der Sonneninsel wird für viele Gäste immer bedeutsamer – nicht nur zu Corona-Zeiten. Mit 14 Naturschutzgebieten kann Usedom auf die höchste Dichte deutschlandweit verweisen. Die meisten davon liegen im ruhigen Hinterland, wo sich auch viele Binnenseen sowie das idyllische Achterwasser befinden.

Ein Ausflug zum Geburtstag ist immer eine tolle Überraschung. Besonders gut gelungen ist er, wenn ein toller Brunch und Schloss-Idylle auf einen warten.

Ganz besondere Geburtstage

Für manchen ist keine Geburtstags-Überraschung zu weit weg. Für mich auch nicht. Meine weiteste war eine Reise in die Südstaaten der USA, die die Dauer meines Geburtstags durch die Zeitverschiebung auf fantastische 30 Stunden ausdehnte. Zwar erschöpft, aber glücklich kamen wir nach langem Flug in Miami an. Ich erinnere mich noch genau, dass es als Geburtstagsessen einen typisch amerikanischen Burger mit allem drum und dran gab, während auf den Fernsehern des Diners ein Live-Konzert von Cher übertragen wurde. Also schon eine Weile her, wie man sieht. Rückblickend ein tolles Erlebnis und ein perfekter Start in einen dreiwöchigen Urlaub. Nun kann und will man nicht jedes Jahr in die USA fliegen, um seinen Geburtstag zu feiern. Das wäre nicht nur teuer, sondern auf Dauer auch ziemlich langweilig. Aber immer mal wieder an diesem Tag überrascht werden, das finde ich auch heute noch großartig.

Für ein nachhaltiges Urlaubserlebnis muss man nicht weit reisen. Im Wasserschloss Mellenthin auf Usedom gelingt die Kombination aus Erholen und Genießen perfekt.

Usedom boomt

Wir lieben es, im Urlaub aktiv zu sein. Unter freiem Himmel wandernd auf Schusters Rappen oder mit dem Fahrrad unterwegs ist für uns die schönste Art, aktive Erholung mit Erlebnis zu kombinieren. Zog es uns früher oft zum Wandern in die Berge, haben wir in den letzten Jahren zunehmend die Erfahrung gemacht, dass wir für ein nachhaltiges Urlaubserlebnis gar nicht weit reisen müssen. Im Gegenteil, denn oft liegt das Gute viel näher als man denkt. Eine Erfahrung, die gerade in Corona-Zeiten viele Menschen offensichtlich auch machen. So boomen vor allem solche Destinationen, die risikofreien Urlaub unter freiem Himmel mit viel Natur und Erlebnis verbinden. Zwar gehörte die Ostseeinsel Usedom mit fünf Millionen gewerblichen Übernachtungen auch schon vor Corona zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen Deutschlands. Doch die letzten 18 Monate haben noch einmal dazu beigetragen, dass die zweitgrößte deutsche Insel in der Gunst der Urlauber weiter zulegen konnte.

Jeden Samstag wird im Wasserschloss Mellenthin auf Usedom gut, reichlich und voller Genuss mit köstlichen Speisen vom Grill und aus dem Steinbackofen geschlemmt.

Genussvoll essen und trinken

Es gibt Worte in der deutschen Sprache, die sofort ein warmes Gefühl in uns hervorrufen. „Schlemmen“ ist so ein Wort, also gut, reichlich und voller Genuss essen und trinken. Zwar klingt der Begriff schon etwas altmodisch angehaucht, aber dennoch erfreut er sich immer noch großer Beliebtheit. Ob nun in Form eines „Schlemmerblocks“ oder als Schlemmerfilet in der Tiefkühltruhe, beides verspricht Genuss und findet seine Liebhaber.
Bereits im 15. Jahrhundert stand der Begriff „schlemmen“ schon für üppig und genussvoll essen und trinken. Allerdings auch für schmatzend und schlürfend genießen, das früher eng verbunden war mit gutem Essen. Damals zeigte man damit noch, dass es einem schmeckte und nicht, wie heute, dass man schlechte Manieren hat.

Wer Usedom bereist, trifft vielerorts noch auf Pommersche Geschichte. Im kleinen Ort Mellenthin erleben Gäste Pommern-Küche und Pommersche Keramik hautnah.

Unbekanntes Pommern

Pommern ist den Jüngeren unter uns, die nicht im Nordosten wohnen, kaum noch ein Begriff. Zu wenig ist von den alten Traditionen und Gebräuchen der ehemals großen preußischen Provinz übrig geblieben. Zwar erstreckt sich Pommern auch heute noch von der Ostseeküste und ihren vorgelagerten Inseln bis zu 200 Kilometer ins Festland. Jedoch wird es kaum als Region mit besonderen Traditionen wahrgenommen.
Dabei hat Pommern durchaus schöne Gebräuche, die es lohnt zu erhalten. Einen kennen wir sprichwörtlich auch heute noch: den sogenannten Katzenteller. Dieser tiefe Teller aus Porzellan oder sogar Silber wurde früher vom Vater an die Töchter verschenkt. Mit Milch gefüllt, wurde er den Haus- und Hof-Katzen hingestellt. Denn mit ihnen musste man sich gut stellen, da Mäuse und Ratten früher so manche Hungersnot und Epidemie verursachten.
Auch die Handwerkskunst stand im ehemaligen Pommern hoch im Kurs. So wurde bis Ende des 18. Jahrhunderts beste Pommersche Keramik über die Ostsee bis hoch nach Schweden verkauft.

Überraschende Erlebnisse oder ein schönes Spektakel sollte es im Urlaub schon geben. Wer Spektakuläres sucht, ist auf Wasserschloss Mellenthin genau richtig.

Urlaub quasi vor der Haustür

Nach Corona-Lockdown und vielen Einschränkungen darf es bei mir nun im Urlaub gern abwechslungsreich und wenn möglich sogar spektakulär zugehen. Denn ein bisschen Spektakel im positiven Sinn können wir jetzt alle gut gebrauchen: etwas, das Aufsehen erregt, ein schönes und besonderes Ereignis, eine Augenweide, ein tolles Schauspiel oder ein überraschendes Erlebnis. Zu lang war die Zeit ohne positive Highlights, ausgefallene Ferienerlebnisse und besondere Momente. Nun will ich in der Nachsaison noch einmal richtig Urlaub machen mit allem Drum und Dran: tolles Hotel, leckeres Essen und natürlich auch das eine oder andere herausragende Erlebnis. Egal ob in der Natur oder abends beim Genießen – ein kleines Spektakel darf es schon sein.
Dafür muss ich glücklicherweise gar nicht weit reisen. Quasi direkt vor meiner Haustür liegt das Ziel meiner Wünsche: Usedom, die für mich schönste deutsche Ostseeinsel. Und ein echtes Spektakel obendrein.

Das Mittelalter übt auf viele eine magische Faszination aus. Beim opulenten Ritterbuffet auf Wasserschloss Mellenthin wird die gute alte Zeit wieder lebendig.

Lebendiges Mittelalter

Als meine Frau und ich nach zehn Jahren „wilder Ehe“ schließlich heirateten, zählten wir nicht mehr zu den Allerjüngsten. Mit Mitte 40 waren wir eher mittelalt. Doch das war nicht der Hauptgrund für unsere mittelalterliche Hochzeit vor zwölf Jahren. Wir mögen einfach die Zeit der Ritter und Edelleute, der Burgfräuleins und Gaukler sowie die mittelalterlichen Feste und Gelage. Natürlich wissen wir, dass mit dem Mittelalter auch schreckliche Zeiten, Armut, Krankheiten und Leid verbunden war. Doch beim Anblick der imposanten Burgen und majestätischen Schlösser fällt es uns leicht, eher an das Schöne dieser längst vergangenen, aber nicht vergessenen Zeit zu denken.

Wasserschloss Mellenthin
Schlossallee 5
17429 Mellenthin
Tel.: 038379 2878-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Täglich ab 12 Uhr geöffnet


 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.